Kann man nachfragen ob ein Testament bei einem Notar gemacht worden ist? ...

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

martina1456. Ein Testament ist der letztlich verfügte Wille eines Menschen und braucht nicht unbedingt bei einem Notar hinterlegt zu sein. Eine berechtigte Nachfrage (Todesfall) sollte kein Hinderungsgrund für eine Auskunft sein.

Ja, man kann beim Notar od. beim Amtsgericht nachfragen.

Natürlich kann man bei dem Notar nachfragen.

Allerdings wäre ein notarielle Testament bei Amtsgericht hinterlegt. Das es dort nicht mehr vorhanden / auffindbar ist, ist nahezu ausgeschlossen. Der Notar wird aber wahrscheinlich eine Kopie des Testaments haben. Auch der Erblasser könnte eine Kopie des Testaments haben.

Insoweit wäre auch nicht unbedingt der Notar, sondern das Nachlassgericht die Stelle bei der man zuerst fragen sollte.

Natürlich kann man das, denn der Notar würde das auch in seiner Akte haben. Allerdings bekommt die Auskunft nur wer auch berechntigt ist.

Allerdings müsstest Du auch herausfinden welcher Notar das war. Es gibt aber auch die Möglichkeit beim Amtsgericht nachzufragen.

Normal müsste ein bei einem Notar hinterlegtem Testament auch ein Nachlass-Gericht davon Kenntnis haben.

Was möchtest Du wissen?