Kann man nach Wertersatzabzug die Ware wieder zurück verlangen?

5 Antworten

Wenn Du ohne einen triftigen Grund einfach vom Kaufvertrag zurücktrittst, hast Du keinen Anspruch darauf, den vollen Preis zurückzubekommen, es sei denn, es steht so in den AGB  (bitte dort nachlesen).

Es ist reine Kulanz des Händlers, wenn er ihn zurücknimmt, und die Bedingungen bestimmt er.

Zurücknehmen kannst Du ihn sicher, aber Du mußt natürlich dem Händler die Versandkosten für den Rückversand und evtl. sogar eine Bearbeitungsgebühr für die unnötige Arbeit ersetzen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Es ist reine Kulanz des Händlers, wenn er ihn zurücknimmt

14 tägiges Widerrufsrecht bei einem Onlinekauf ist keine Kulanz des Händlers, sondern gesetzlich geregelt.

Nein, kannst Du nicht. Du hast von Deinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht und den Fernseher zurück gesendet. Damit ist mit der Rückzahlung die Angelegenheit füpr Dich erledigt. In der Widerrufsbelehrung steht, dass evt. Wertabzug geltend gemacht werden kann. Niemand hier weiß, in welchem Zustand Du den Fernseher zurück gesendet hast.

Es muss natürlich ein Wertverlust vorliegen, wenn er diesen abziehen möchte.

Aber auch wenn es rechtlich eindeutig ist/wäre, bedeutet es nicht, dass das ohne Ärger abläuft.

Nein, Du hast ja den Kauf widerrufen. Widerruf widerrufen geht nicht.

Du kannst Dich mit dem Händler über die Höhe des Abzugs zanken, der muss natürlich plausibel sein.

Ein Abzug kann nur dann erfolgen wenn auch ein Wertverlust der Ware ersichtlich ist und Du diesen zu verschulden hast.

Was möchtest Du wissen?