Kann man nach der Ausbildung zum Versicherungskaufmann in der Bilanzbuchhaltung Fuß fassen, da man in der Schule Rechnungswesen hatte?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich selbst habe eine Lehre zum Versicherungskaufmann gemacht, dann aber Wirtschaft/Versicherung studiert und als einen Schwerpunkt das Rechnungswesen genommen. Hatte aber auch Kollegen, die "nur" den Bilanzbuchhalter gemacht haben. Ansonsten hat man im Rechnungswesen keine Chance, da es hier um großes Geld geht.

Die normale Buchhaltung wie Inkasso etc kann man auch ohne Studium und/oder Bilanzbuchhalter machen, nur haben die großen Vers.unternehmen diese Abteilungen bereits oft nach Polen ausgelagert, da dort die Löhne viel niedriger sind.

Für die "einfache" Buchhaltung reichen Deine Kenntnisse erst einmal aus. Für Bilanzbuchhaltung musst Du den Bilanzbuchhalter machen. Um bei der IHK zur Prüfung zugelassen zu werden, musst Du drei Jahre Erfahrung in der Buchhaltung/Steuerberatung haben.

Große Firmen haben oft Rechtsabteilungen, die sich auch um die Versicherungen des Unternehmens kümmern. Das könnte interessant für Dich sein.

Vielen Dank erstmal. Wie finde ich solche Stellen? Stellenbezeichnung? Solche Stellenanzeigen sind meist bei Webseiten mit Stellenanzeigen nicht zu finden. Wären Initiativbewerbung bspw. eine Option bei größeren Firmen im Umkreis?

@gow321

Warum stellst Du nicht einfach Dein Profil bei Monster ein?

Ansonsten Initiativbewerbungen (auch bei Personalvermittlern/Zeitarbeit).

Hi,

naja, du musst ja deine Fähigkeiten oder Kenntnisse als Bilanzbuchhalter irgendwie nachweisen können, weil ein Versicherungskaufmann nicht wirklich viel damit zu tun hat. Deine schulischen Kenntnisse reichen dafür ganz sicher nicht aus.

http://www.bilanzbuchhalter-weiterbildung.de/faq

Vielen dank erstmal. Gibt es denn kaufmännische Berufe, bei welche ich keine weitere Weiterbildung brauche, sondern bspw. interne Schulungen/Seminare machen kann und mich dann in den neuen Beruf einleben kann?

@gow321

Schon möglich, aber eher unwahrscheinlich, weil die Anforderungen zur Prüfung als Bilanzbuchhalter sehr, sehr hoch sind und schon Durchfallquoten von 50% erreicht wurden.

Was möchtest Du wissen?