Kann man mit 18 eine eigene Wohnung beantragen,ohne eine Ausbildung?

7 Antworten

Nein!

Das Jugendamt ist keine Wohlfahrtszentrale für sich verweigernde Jugendliche, die keinen Bock auf Eltern oder Ausbildung oder alles zusammen haben.

Mit 18 ist das JA zunächst einmal sowieso nicht mehr zuständig (es sei denn Du warst bereits in einer Hilfsmaßnahme und es geht darum den Ausbildungserfolg zu wahren und zu sichern!)

Voraussetzungen sind also  i.d.  Regel eine berufliche oder schulische Ausbildung, die Du durchziehen musst, wenn Du überhaupt HARTZ IV Ansprüche durchsetzen willst.

Dann sind aber erst mal wieder Deine Eltern unterhaltspflichtig: Die können das aber in Form von Sachleistungen anbieten: Unterkunft und Verpflegung...

Dazu Dein Kindergeld (wenn in berufl. oder schul. Ausbildung!!!)

Wenn Du dich der Ausbildung verweigerst brauchen Deine Eltern gar nichts machen... Du bist verpflichtet Ihnen die Halbjahres- und Ganzjahreszeuignisse zuzusenden, Ausbildungsnachweise, wenn gefordert zu erbringen etc.

Innsgesamt:

Du kannst Dich jederzeit für eine Wohnung bewerben... jeder Vermieter wird aber einen Gehaltsnachweis verlangen.

Wenn Du hier schummelst ist das schnell strafrechtlich relevant! (Nur weil wir schon mal dabei sind)

Sincerely Norbert

Hängt ganz davon ab - Hast du eigenes Geld oder bekommst Arbeitslosengeld/Sozialhilfe, dann kannst du dir eine Wohnung suchen. (muss bei letzterem natürlich erst bewilligt werden und dazu brauchst du dann gute Gründe). Aber im Prinzip, ja.

Das ist ja das Ding :),ich möchte kein Arbeitslosengeld beantragen.

@GiorgioOsmani

Dann natürlich nicht, woher willst du denn genug Geld haben um ne Wohnung zu bezahlen? Das bezahlt man dir nicht einfach mal so, wenn du theoretisch arbeiten kannst.

Ja,genau das ist das Problem,die lassen mich nicht arbeiten,ich war schon beim Arbeitsamt,und wegen meiner Vorgeschichte ist das nicht möglich,klar würde ich arbeiten wollen.

ja es geht wenn deine eltern auch mit dir nicht klarkommen ,du musst das mit dem jugendamt klären

hatte ich schon mit 17


Da ist der Unterschied, du warst noch nicht volljährig.

Mit Kindergeld und Bafög kommst du nicht weit, wen du alles zahlen musst. Zuerst Job, dann die Freiheit. Wenn es so extrem schlimm ist, dann kann man dir sicher helfen, ev. betreutes Wohnen oder ne WG. Muss nicht gleich ne eigene Bude sein.

Junge Volljährige werden nicht mehr ins betreute Wohnen oder eine WG gesteckt, sie werden in dem Alter in der Regel daraus verabschiedet.

@TreudoofeTomate

Eine eigene Wohnung mit allem Schnick Schnack werden sie auch nicht bekommen ;) Weswegen auch? Da reicht ne WG und eventuell kann das Jugend vermitteln.

@KeinName2606

Korrekt, weswegen auch.

Nein, du kannst keine Wohnung "beantragen"! Du wirst dich schon selbst um Arbeit und Wohnung kümmern müssen.

Was möchtest Du wissen?