Kann man in Deutschland eine Rechnung mit einem Betrag kleiner 1 Cent stellen und darf der Nachkommastellen-Anteil maximal zwei Stellen lang sein?

5 Antworten

ES gibt - abgesehen von allen anderen Antworten - ein praktisches Problem.

Nenne mir ein Programm für Finanzbuchhaltung, das mehr als 2 Nachkommastellen annimmt.

Da werden alle Programme einen Fehler anzeigen und auf eine gültige Eingabe warten.

Und komm mir nicht mit der Frage nach gesetzlichen Vorschriften.

Wie willst Du 1,003 € bezahlen?

Theoretisch geht alles und ein Betrag von 0,003 Euro wäre nach den allgemeinen Regeln für Rundungen dann 0,- Euro und 0,005 Euro wären 0,01 Euro.

Nur stellt sich die Frage, ob eine Rechnung auch noch bezahlbar sein muss.

Welche rechtliche Grundlage gibt es denn, kann man das stichhaltig irgendwo schwarz auf weiß sehen?

@Farhampton

Anwendbar wäre bei Rechnungen § 346 HGB, dass nach allgemeinem kaufmännischen Brauch vorgegangen wird.

@wfwbinder

Schön wenn mit kaufmännischen Grundsätzen erklärt wird! Geübte Praxis, üblich, Brauch usw. Doch wie Menschen fern von solchen praxistauglichen Übungen (für den Fragesteller: Üben ist nicht wenn man wiederholt was macht, weil man es nicht verstanden hat.) sich Dinge ausdenken können, die aber auch vollkommen vorbei an jeglicher Realität sind.

Stelle mir gerade vor, wenn die Bäuerin auf dem Wochenmarkt ihren Kunden den Preis nennt, wie dann die Leute gucken würden...

Gib mal einem Kunden Deine Rechnung über 34,789 €. Und warte was passiert. Jeder wird fragen: Was Du eigentlich willst. Und wer hier offen kaufmännisch rundet und dann die 9 Cent erwartet wird schon aus Prinzip einen Großteil seiner Kunden nicht wieder sehen.

Weil es eben gegen jeden Brauch ist. Dazu kommt noch, dass Rechnungen eindeutig zu sein haben. Ordnungsgemäß ergibt sich aus der Praxis, aus Richtlinien und Urteilen.

Wenn ich für eine Kapitalgesellschaft einkaufen gehe, dann darf ich nämlich auch nicht fröhlich in den Rechnungen zu berichtigen. Dann habe ich nämlich nur die 34,78 € zu buchen. Wenn ich den einen Cent noch buchen will, dann muss ich den wie ein Trinkgeld verbuchen.

Bei einem Verkäufer wie Dir, würde ich auf einer Quittung bestehen. Denn die müsstest Du mir schreiben. Wiederkommen würde ich natürlich auch nicht. Das werden ganz teure Cents!

Wer sich wegen solcher Dinge ins Hemd macht, der hat wirklich keinen Sinn für notwendige unternehmerische Entscheidungen.

Bei der Tankstelle kennst Du es und anderen Gütern ist es auch üblich, da wird die Einzelmenge auf der Rechnung ausgewiesen und soweit erforderlich gerundet. Aber der Endbetrag hat nur zwei Nachkommastellen zu haben. Aus und Basta.

Nrmalerweise kann man den Literpreis für Kraftstoff an einer Tankstelle gar nicht korrekt bezahlen. Wenn da 1 Liter Diesel 1,219 Euro kostet.

Erst durch die Mehrmenege ergibt dann ein bezahlbarer Preis. Demzufolge ist der Preis an der Tankstelle für 1 Liter Kraftstoff gar nicht zahlbar, aber die Preisauszeichnung erlaubt.

Da kannst du mit Buchungen kommen, wie du willst. Ein solcher Preis wie von mir angeführt ist einfach nicht bezahlbar.

Deshalb steht da an den mesten Tankstelen Mindestabgabemenge 5 Liter.. Dann würde man den Preis über 6.059 € auch nicht korrekt zahlen können . Entweder 6,06 € dann zahlt der Kunde zuviel, oder 6,05 € dann bekäme die Taknstelle zu wenig.

Das ist zwar Erbsenglauberei, dieses Beispiel. Aber es geht um die Preiskorrektheit und die ist da nicht gegeben. Es gibt eben nur den vollen Euro, den Zehnercent, oder am Ende den Hundertercent. 1 Euro sind 100 Cent.

Die dritte Stelle wären dann Tausendstel und das sieht unser Rechensystem beim Geld nicht vor. Es gibt keine kleinere Münzeinheit als den Cent.

Vrnünftig und korrekt wäre ebenbei meinem Beispiel ein Preis von 1,21 € oder eben 1,22€. Alles andere ist aus meiner Sicht nicht korrekt.

In Geschäften in denen ein Prdodukt 29,99 € kostet, kann ich diesen Betrag zahlen. Wenn dann ein Preis von 29,999 € ausgezeichnet wäre, würde der Ladeninhaber wahrscheinlich vom Amt auf korrekte Preisauszeichnung hingewiesen werden.

Warum wird das bei Tankstellen nicht gemacht ? Gelten da unterschiedliche und willkürliche Preisauszeichnungen ?

Der Endbetrag ist kaufmännisch auf zwei Nachkommastellen zu runden.

Ich kenne es nur, dass mit solchen Preisen gerechnet wird, bei Erstellung der Rechnung aber auf 2 stellen gerundet wird.

Was möchtest Du wissen?