Kann man Im Ausland noch ADAC Plus dazubuchen?

8 Antworten

Am kaputten Auto lassen die dich sicher nicht stehen, das Auto wird ja repariert und in die Werkstatt gebracht, da werden sie dich als Gruppe auch mitnehmen. Und da Fahrer und Auto Mitglied ist, wird ja auch das meiste eh uebernommen, Abschleppen, Pannenhilfe, Rechtshilfe und solche Sachen. Beim Mitnehmen kontrollieren die auch nicht die Mitgliedschaft zur Familie, da wird jeder im Auto mitgenommen.

Wenn das Auto allerdings laenger in Reparatur ist oder Totalschaden und dadurch weitere Hoteluebernachtungen und Zugtickets notwendig werden, um nach Hause zu kommen, dann musst du die Kosten natuerlich selbst tragen.

Aber dafuer eine JahresMitgliedschaft abzuschliessen, ist am Ende wohl fast teurer, als im Notfall ein Zugticket zu kaufen.

Man kann wirklich manchmal im Notfall sogar vor Ort noch was abschliessen, allerdings in Deutschland, die Mitarbeiter koennen das bei kleineren Sachen wohl machen, muessen das aber sicher nicht. Und im Ausland sicher nicht.

Frage doch alternativ nach, ob die KFZ Versicherung den Schutzbrief für 2 Wochen mit einschliesst. Die kostet pro Jahr um die 8-12 EUR. Erkundige dich danach, dass das Ausland mit eingeschlossen ist. Da kommst du preiswerter mit weg als mit dem ADAC. - Oder die KFZ Versicherung schliesst den Schutzbrief eben für ein ganzes Jahr mit ein, nur da zahlste dann halt nur die besagten 8-12 EUR und nicht über 100 EUR für den ADAC.

Der Schutzbrief bei der KFZ Versicherung ist Fahrzeuggebunden und nicht Nutzergebunden! Sprich, jeder der das Auto fährt, hat quasi die Schutzbriefleistung.

Hallo "Kekshirn",

fährst du nur mit oder bist du mit eigenem Auto dabei? Wenn du bei ADAC Plus Mitgliedern mitfährst, wird euch bei einer Panne natürlich geholfen. Auch Mietwagen etc. 

Allerdings hast du dann natürlich keinen Anspruch auf z.B. Krankenrücktransport, dafür müsstest du selbst Mitglied sein.

Falls du mit eigenem Auto unterwegs bist, müsstest du vorher Plus-Mitglied werden. Beim ADAC kannst du zwar theoretisch erst bei einer Panne Mitglied werden (nur bei einem eigenen Gelben Engel, nicht bei Partnerunternehmen), aber für die Panne werden dann nur Basisleistungen (sprich: Hilfe vor Ort) übernommen. Kein Abschleppen, Mietwagen. Übernachtungen etc. 

Da es genau dazu online so viele Meinungen gibt, haben wir vor kurzem mal bei allen Clubs nachgefragt, wie es eigentlich aussieht mit dem Beitritt bei einer Panne. Falls es dich interessiert, findest du den Artikel auf meiner Website Pannenhilfevergleich ("Lohnt sich das Warten auf die Panne wirklich?")

Viel Spass im hoffentlich pannenfreien Urlaub!


das ist ja quasi eine Versicherungsleistung, wenn jeder die erst nach dem Schadenfall abschließt, wäre die deutlich teurer. Das ist ja das Prinzip einer Versicherung, dass viele einen geringen Risikobeitrag zahlen und dann einer eine Leistung benötigt. Und dabei ist ja schon eingepreist, dass man in der Regel einmal im Jahr zwei Wochen im Ausland ist und nicht ausschließlich im Ausland fährt. Insofern kann man den Jahresbeitrag schlecht auf zwei Wochen runterrechnen. Ich habe beim Autokauf auch nicht nur ein Viertel des Kaufpreises gezahlt, weil ich meistens allen fahre und drei Sitze unbelegt sind.

Das musst du selbst abwägen. Wenn nichts passiert, war es umsonst, das stimmt. Sollte aber etwas passieren kann es teuer werden.

Was möchtest Du wissen?