Kann man Feiertags arbeiten?

5 Antworten

rechtlich spricht wohl nicht´s dagegen wenn niemand durch Lärm belästigt wird. Es könnte aber Menschen geben, die sich einfach daran stören, dass am heiligen Feiertag gearbeitet wird. Für mich wäre das so, wie wenn jemand am Karfreitag im Garten vor den Augen der Nachbarn Steaks grillt. Für mich fällt das unter Toleranz.

Was bedeutet Arbeit? Arbeit ist es auch, wenn die Ehefrau und Mutter an den Feiertagen kocht, Betten macht und die Toiletten reinigt. Ich gehe auch dabei und pflanzen meine Zimmerpflanzen um, wenn ich es vorher nicht geschafft habe. Und bügeln tue ich auch, wenn die Wäsche fertig sein muss.

Die gesetzliche Sonn- und Feiertagsruhe findet man im Arbeitszeitgesetz und der Gewerbeordnung, sie betrifft nur gewerbliche Arbeiten und gilt nicht für den privaten Bereich! Manche Bundesländer (z.B. NRW) haben jedoch besondere Feiertagsgesetze, nach denen bestimmte Tätigkeiten auch privater Natur an Feiertagen verboten sind.

Wenn Du niemanden belästigst, weder durch Lärm, noch Geruch, etc. spricht da nichts dagegen. Es sei denn, dass etwas in Eurer Ortssatzung drin steht. Viele verwechseln hier die Sonntagsruhe der Arbeitnehmer mit Deinem privaten arbeiten. Und wenn hier einer behauptet, ich darf Sonntags keine Fenster putzen, dann soll er mir mal zeigen, wo das steht! Das ist höchstens die Ausrede des Partners, der Sonntags nichts zu Hause machen möchte!

also ich weiß, dass es z.b. auf dem dorf bei meiner oma nachbarn geben würde, die die polizei rufen würden. ich selbst sehe es so, dass jeder es händeln sollte, wie er möchte, sofern man die sogenannte "feiertagsruhe" nicht stört. hier in berlin stört sich keiner dran !

Das Grundgesetz besagt:

https://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_140.html

Art. 139

"Der Sonntag und die staatlich anerkannten Feiertage bleiben als Tage der Arbeitsruhe und der seelischen Erhebung gesetzlich geschützt."

Was das im einzelnen genau heißt, legen die Bundesländer in ihren Feiertagsgesetzen fest. Das Feiertagsgesetz von Hessen besagt:

§ 6

"(1) An den gesetzlichen Feiertagen sind Arbeiten verboten, die geeignet sind, die äußere Ruhe des Tages zu beeinträchtigen, sofern ihre Ausübung nicht nach Bundes- oder Landesrecht besonders zugelassen ist."

"Was du zu sagen hast, kannst du ja wohl in Wort fassen. Erschlage uns doch bitte nicht mittels Copy and Paste. Danke."

@Sachsenbruch

Pfingstmontag!  Hihihi.  Der Tipp kommt wohl ohnehin etwas zu spät.

Was möchtest Du wissen?