Kann man einen privaten eBay-Verkäufer anzeigen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

na klar kannst du anzeige bei der polizei erstatten!! hatte auch mal sowas, dann hat der jenige uns einen entschuldigungsbrief geschickt und geld zurück... aber hatten voher eine anzeige erstattet...

Eine Anzeige bei der Polizei ist hier genau der richtige Weg.

Ein kleiner Tipp für die Zukunft: Lege dir ein kostenloses PayPal-Konto an. Damit hast du Käuferschutz in unbegrenzter Höhe.

@DaFox93

PAINPAL ist Ebayabzocke und nicht sicher. Ich habe keines mehr, nachdem es mal geknackt wurde. Und die Gebühren sowie die Überweisungsdauer auf das Referenzkonto sind auch unverschämt.

Du brauchst nicht mal zur Polizei zu gehen. Ich dokumentiere den Fall immer und sende das gleich an die Staatsanwaltschaft. Die Straftat nennt sich im Fachjargon: "Warenkreditbetrug"

Übrigens... das hat im Prinzip gar nichts damit zutun. Bzw. ist es der Polizei relativ egal, ob du das Geld schon zurück bekommen hast oder nicht.

Es bringt dem Verkäufer auch strafrechtlich keinen Vorteil wenn er dir das Geld zurück gibt. Sowas wird eigentlich in einem Zivilrechtlichenverfahren geklärt :>

Aber cool das er davor so ein Schiss hatte :D Verzweiflungsakt ftw.

Eine Anzeige muss wohl überlegt sein, denn Fakt ist, dass die Gegenpartei auch eine Anzeige erstatten kann. Die Polizei sagte mir auf Nachfrage, dass es kein Betrug ist, wenn der Artikel nicht so ist, wie er vom Käufer erwünscht wird, z.B. die Farbe oder häufig bei Größen, die variieren. Betrug ist, wenn der Artikel nicht oder eine Fälschung geschickt wird. Vor einiger Zeit habe ich eine Geldbörse ersteigert - ein Traum! Leider nur auf dem Bild, als sie kam, konnte ich sofort feststellen, dass es eine Fälschung ist. Hier musste ich Anzeige erstatten, sonst hätte PayPal - was trotzdem sehr aufwendig und schwierig war - die Rückzahlung nicht vorgenommen. Die Verkäuferin hat eine falsche Anschrift hinterlegt. Letztlich hat sie mir nach einem Mail sogar gedroht, dass sie mich wegen Belästigung anzeigt. Anzeige ist häufig sehr aufwendig, wenn man auf dem Land wohnt und die Polizei Null Ahnung von Internet hat. Die brauchen ewig für die Anzeige und dann kommt nichts raus - ist auch bei online Anzeigen so. Da muss man trotzdem auf die Polizei tappen.

So weit ich weiss, kannst du dein geld innerhalb von 2 Wochen, von deiner Bank aus, wohin du es bezahlt hast ohne probleme von dem Konto wohin du das geld bezahlt hast Zürück buchen lassen. Spreche Unbedient mit deiner Bank. Wenn es nich funktioniert. Dann nimm die Daten zb. Adresse vom Unehrlichen Verkäufer und Lass ihn eine Nette Nachricht von deinem Anwalt schicken, sowas nennt man Anzeigen auf Schirftliche art. Dann wirst du sehen. ob der jenige mehr probleme will oder, dein lieber dein geld bezahlt hehe.

Hoffentlich waren die tipps hilfreich wenn nicht tut es mir leid

Du kannst dem Verkäufer in einem Schreiben eine Frist setzen, bis wann er Dir das Geld zurückzahlen soll. Andernfalls würdest Du einen Anwalt einbeziehen und das Ganze würde dann viel teurer für ihn werden. Das kann schon helfen, wenn sich derjenige keinen Ärger einhandeln will. Wenn er nicht reagiert, kannst Du dann immer noch weiter sehen. Hoffe, das hilft!

Natürlich kannst du ihn anzeigen. Dein Ärger ist verständlich. Fragt sich nur, ob sich der Aufwand lohnt, wegen ein paar Euro sicher nicht.

Wie jetzt, soll man als betrogener Käufer sagen das es egal ist. Wegen ein paar Euro ? DAS IST UND BLEIBT VORSÄTZLICHER BETRUG !!!!!!

@joerg1611

DH für joerg1611

Fall zu mein Gunsten geschlossen, Geld erhalten, Artikel bei mir, was tun?

Hallo,

ich habe vor ca 2 Monate ein Artikel bei eBay gekauft! Ich habe das Geld mit paypal bezahlt, also direkt an eBay, weil ich mich über den eBay Käuferschutz absichern wollte. Der Artikel ist angekommen, weiche jedoch von der beschreibung des Verkäufers ab! ich habe dem verkäufer 1-2 Wochen lang drum gebeten, ihm den Artikel zurück zu versenden und mein Geld wieder erhalten, da er nicht mit der Beschreibung übereinstimmt. der Verkäufer meinte dann immer wieder " nein ich werde es nicht zurücknehmen, da privatverkauf" aber er hat mich doch verarscht bzw übereinstimmt nicht mit der beschreibung.. ich habe dann denn fall gemeldet .. und ebay meinte mir ich müsse den artikel zurückversenden und sobald er angekommen ist, krieg ich direkt mein geld per paypal zurück... am nächsten tag seh ich in der sendungsverlauf, dass der verkäufer die annahme verweigert hat und hat mir nebenbei geschrieben " ich habe die annahme verweigert" aber es war so von den ebay kundenservice abgemacht..nun, der artikel ist wieder bei mir angekommen und ich habe sofort ebay angerufen und die kundenserivce meinte ich müsse die sendungsverfolgung scannen und ihnen gleichfalls per email schicken..dies hab ich auch gemacht und direkt am nächsten tag krieg ich ne mail von ebay, da steht " der Fall wurde zu ihren Gunsten geschlossen, der artikel weichte erheblich von der beschreibung des verkäufers ab" nun, mein geld habe ich auch bekommen..und der artikel ist immernoch bei mir. der verkäufer meldet sich seit ca 40 Tagen nicht mehr.. was würdet ihr an meiner stelle machen? wie würdet ihr vorrangehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?