Kann man einen Azubi wegen verschlafen einfach so kündigen

5 Antworten

Wie du schon sagst kann das "mal" passieren. Aber wenn es so oft passiert, ist das durchaus ein Kündigungsgrund. Auf seine zukünftigen Arbeitnehmer sollte man sich verlassen können. Und das war hier nicht mehr der Fall.

6 x ist zuviel, sorry. Da er bereits eine Abmahnung diesbezüglich hatte, ist es ein Kündigungsgrund, nicht nur als Azubi. LG Funnyhanni

Verschlafen ist genauso ein Kündigsgrund wie klauen oder ähnliches. Wie soll man denn Planen wenn er nicht da ist. Man rechnet doch mit seiner Arbeitskraft die er von-bis zur Verfügung stellt. Ob Azubi oder nicht. Kündigung ist rechtens. So eine Schlafmütze will keiner. Ist anscheinend noch zu jung im Kopf um Verantwortung zu tragen. Schöner Freund!!

Aus Sicht des Arbeitsgebers ist das sicherlich ein Kündigungsgrund. Wenn das jeder machen würde, ging es ja lustig zu in den Betrieben.

Sorry Leute essen gibts in einer Stunde, der Koch schläft noch.....

DH :) das find ich gut.

er hat schon ne Abmahnung bekommen..... ich würde stante pede einen Anwalt für Arbeitsrecht aufsuchen.

Und ja: es kann mal passieren......

Was möchtest Du wissen?