Kann man eine Lehre als Maurer und Gleichzeitig seinen Maurermeister in der Abendschule machen.

4 Antworten

Er kann seine Lehre machen und gleichzeitig die Meisterschule, das ist durchaus möglich. Die Prüfung kann man jedoch nur ablegen wenn man einen Gesellenbrief hat. Die früher geforderten Jahre der Berufserfahrung sind heute nicht mehr zwingend notwendig für eine Zulassung zur Meisterprüfung.

Hallo,

in der Theorie zwar möglich aber praktisch bezweifle ich das.

Schließlich "baut" die Meisterschule ja auf den Gesellenbrief auf und geht sofort in die Tiefen.

Nach dem ersten Lehrjahr dürften jedem da die meisten Sachen wie Chinesisch vorkommen.

Auch dauert eine Abendschule deutlich länger als ein normaler Unterricht an einer Schule.

Nein, bevor man den Meister machen kann muß man ja erstmal Geselle sein. Heißt die Lehre fertig haben.

Keine Ahnung, aber für die Prüfung braucht man nen Gesellenbrief und wie ist das mit vorgewiesener Arbeitserfahrung, so 2 jahre oder so?

Was sollen die Tags die gar nicht zum Thema passen?

Ich habe die Tags mal eben korrigiert.

ich hasse mich-mit 23 immer noch keine Ausbildung!?

mit 21 Abitur gemacht, 1 Jahr studiert und diesen September das Studium abgebrochen. Jetzt habe ich gar nichts, mit dem FSJ hat nicht geklappt, weil die Einsatzstelle mir nach einer mündlichen Zusage doch abgesagt hat. Habe eine Vollzeitstelle in einer Fabrik gefunden und werde dort arbeiten, ich weiß aber nicht wie lange das dort aushalte, weil ich es eigentlich nicht machen möchte, ich werde mich hinzwingen. Daheim bin ich nur noch am weinen, weil ich Angst um meine Zukunft habe( falls ich überhaupt noch eine habe). Ich werde mich für eine schulische Ausbildung bewwerben, habe aber große Angst, dass ich nur Absagen bekommen werde. Ich halte diesen Stress nicht mehr aus, ich weiß nicht mehr weiter und ich schäme mich sehr, dass ich mit 23 immer noch nicht arbeite bzw, keine Ausbildung habe. Ich war schon immer physisch etwas labil sprich ich habe mir schon oft gewünscht nicht mehr zu existieren. Seit es mit meinem Studium nicht so geklappt hat wie ich es mir immer vorgestellt habe und ich mich dafür hasse mit 23 noch immer nicht wie normale Menschen arbeite/ eine Ausbildung habe, die mir gefällt, wird der Drang zu sterben immer größer. Ich will einfach nur einschlafen und nie wieder aufwachen...Was soll ich nur tun? Irgendeine Ausbildung möchte ich nicht mache, ich würde mich nur quälen, ich möchte etwas, was mir gefällt und ich mir vorstellen kann länger darin zu arbeiten. Am liebsten würde ich gerne studieren, aber ich denke ich bin nicht schlau genug dafür und das was ich studieren möchte, ist total unnötig( Japanologie) damit würde ich nach dem Studium, wieder da stehen wo ich jetzt bin-<arbeitslos.

...zur Frage

23 Arbeitslos - Kein Ausbildungsplatz für 2015 - Was tun?

Hallo zusammen,

Ich bräuchte dringend einmal Hilfe zur "Entscheidungsfindung". Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich ein ziemlich komisches Gefühl habe, während ich mein Anliegen hier schildere. Bisher war ich hier eher stiller Mitleser und habe lange hin und her überlegt ob ich auch mein Problem mal hier schildern soll oder eher nicht.... Lange Rede, kurzer Sinn... Ich habe mich nun doch dazu entschieden, es einfach zu versuchen...

Also zunächst einmal was kurzes zu mir: Ich habe mit 15 die Hauptschule (Schnitt:2,3) Abgeschlossen und direkt im Anschluss eine Lehre zum Konditor gemacht und auch bestanden - Abgeschlossen. Anbei muss ich hinzufügen das mir der Realschulabschluss anerkannt wurde durch die Ausbildung.

Nun soweit so gut, ich habe am Anfang der Lehre angefangen mich mit Computern zu beschäftigen und demnach auch mit Spielen (Counterstrike, World of Warcraft - die ganze Palette). Nach der Ausbildung hatte ich eigentlich überhaupt keine Lust zu arbeiten wollte lieber daheim bleiben und zocken... Ich war extrem Spielsüchtig, meine Eltern hatten ihre eigenen Probleme wodurch ich (zum Glück) nicht auf der Straße gelandet bin oder weiteres. Ich hab hier und da versucht wieder Fuß zu fassen indem ich die Fachhochschulreife nachholen wollte, welche ich aber nicht bestanden habe Aufgrund vieler Fehlzeiten.

Ich bin jetzt 23 Jahre alt und seit ~November vom Zocken weg. Habe komplett alles beendet und auch nicht vor wieder da rein zu fallen. Ich habe mich entschieden eine Ausbildung in Richtung IT zu machen und mich ~30-40x Beworben, jedoch ausschließlich Absagen.

Jetzt sitze ich hier, 23 Jahre alt, keine Ausbildung für 2015 bisher... Anfang 2015 werde ich einen Teilzeitjob zur Überbrückung machen. Aber ich fürchte mich wenn ich keine Ausbildung für 2015 mehr finde, das ich nochmal ein Jahr daheim rumsitze.. zumal ich auch endlich anfangen will zu leben - auszuziehen etc.

Habt ihr irgendwelche Ratschläge was ich in so einer (Schei**) Situation noch tun könnte? :S

Und jaaa ich weiß ich hab mir das komplett selbst eingebrockt, das ist mir bewusst. Ich versuche gerade alles wieder ins Richtige Licht zu rücken. :/

MfG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?