kann man eine ausbildung auch noch mit 24 anfangen?

5 Antworten

Wenn du die Chance hast, eine Ausbildung zu machen, ist das ein guter Weg für dich! Die 4 Jahre kannst u auf jeden Fall im Lebenslauf angeben. Nur wenn größere Lücken darin stehen, fragt der potentielle neue Arbeitgeber gern mal nach.

Ich hab mit 39 übers Arbeitsamt eine Externenprüfung vom Arbeitsamt gefördert gekriegt. Hab vorher immer gearbeitet, hatte aus persönl. Gründen Studium nicht abgeschlossen.. und dann, da alle Vorkenntnisse da, 6 Monate Vorbereitungskurs, dann IHK prpüfung, tadah: mit 39 Die 1a bestandene Ausbildung.

Wenn Du einen BNetrieb findest, der Dich nimmt.. warum nicht auch eine Voll-Ausbildung?

Du hast TZ gearbeitet.. das ist keine Lücke.

frag doch mal beim Arbeitsamt nach,was da möglich ist.

Fragen kostet nix (nur ein bisschen Zeit) und ich kann Dir sagen: es ist ein saugutes Gefühl, wenn man dann "den Beruf in der Tasche hat" :-)

Für eine Ausbildung ist es nie zuspät, kenne eine 60 jährige frau die jetzt anfängt zu studieren! :)

natürlich!!! Schalg zu

Egal wann. Ausbildung ist immer der richtige Weg.

Was möchtest Du wissen?