Kann man ein Erbe im Nachhinein noch Ausschlagen, wenn man zum Zeitpunkt, wo das passiert ist noch viel zu jung war?

4 Antworten

Du bist leider Erbe geworden und damit könne mit 18 Forderungen auf dich zukommen. die kannst du abwehren, indem du mit Volljährigkeit zum Amtsgericht gehst und das Erbe auf den Nachlass beschränken läßt.

Das bedeutet, das Gläubiger sich zwar bei dir melden können, du aber nichts zahlen musst, da diese aus der Erbmasse bedient werden müssen und mehr nicht.

Wenn nichts da, dann gehen sie leer aus, da du dann und nur dann mit deinem Privatvermögen nicht haften musst.

Also: dick in den Terminkalender eintragen, hingehen und machen.

Vorher geht das leider nicht, oder? Ist das dann der § 1629a BGB , oder was anderes?

@Connie0198

Nein, das geht nicht. Derzeit kann dir keiner was, da du noch minderjährig bist. Da müsste das Amtsgericht dem Verfahren zustimmen. Du kannst ja mal dorthin gehen und dich erkundigen, wann es geht. 1629a BGB ist richtig.

@sassenach4u

Ok. Anwalt Termin haben wir schon.

@Connie0198

Dann wird der dir das sagen. nur denkt dran, der will Geld für seine Beratung, beim Amtsgericht bekommst du sie umsonst, wenn du dich nach den Möglichkeiten erkundigst.

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich denke mit § 1629 a BGB kommst du vielleicht noch weiter, wenn du noch keine 3 Monate volljährig bist. Aber ohne Anwalt wird das wohl schwierig.

Ich bin 16, werde dieses Jahr 17. Und nächstes Jahr 18

@Connie0198

dann hast du ja noch etwas Zeit: je nach Höhe der Schulden könnten deine Eltern ja vielleicht noch die geerbten Grundstücke aus der anderen Frage für euch verkaufen mit Zustimmung des Familiengerichtes: falls sich hier nicht Grundsteuern über Grundstückswert angesammelt haben.

Als Eltern würde ich jetzt mal alle Informationen sammeln und dann selbst zum Anwalt.

@kabbes69

Verkaufen wird wohl nicht möglich sein. Mann muss dazu sagen auf diesem Grundstück stand mal ne Chemisch Reinigung .......

@Connie0198

unabhängig davon, was auf dem Grundstück war: ich sehe nur 2 Möglichkeiten: entweder du kannst auch die Erbschaft dieser Grundstücke noch erfolgreich ausschlagen (weiß ich nicht!) oder das Problem (evtl. Bodenbelastung? ) holt dich oder deine Kinder irgendwann ein.

Die Erbfolge von Grundstücken löst sich nicht von allein. Haben deine Eltern für die minderjährigen Kinder nicht ausgeschlagen ...... sollten sie sich wenigstens jetzt kümmern.

@kabbes69

Bodenbelastung ist leider vorhanden plus super hohe schulden wegen Entcontaminiesierung ( keine Ahnung, wie das geschrieben wird). Und meine Eltern wollten es ja für uns ausschlagen. Haben das auch 8 mal beim Rechtsanwalt, der dafür zuständig war damals, gesagt, nur der hat darauf nicht reagiert. Wir ( ich hab noch ne jüngere Schwester) waren ja sogar da, wo das mit dem Rechtsanwalt dabei. Wir waren 1,5 und 0,5 Jahre alt. Das ist ja 2003 gewesen. Was ist eigentlich mit dem §1629a BGB ?

haben denn Deine Eltern das Erbe ausgeschlagen? damals?

Meine Eltern für sich ja, für mich nicht. Also sie wollten es, aber irgendwie wurde es nicht gemacht.

@Connie0198

na dann herzlichen Glückwunsch zum Erbe

Nach meinem dafürhalten ist das nicht mehr möglich, das hätten die Eltern machen müssen.

Was evtl. möglich wäre, ist ggf. ein Nachlassinsolvenzverfahren.

Aber mit der Insolvenz habe ich doch dann mit 18 Probleme. Da kann man sich ja dann nichts größeres ( Auto zum Beispiel) kaufen.

@Connie0198

Die Insolvenz hat nichts mit dir zu tun, sondern wird für den Verstorbenen eröffnet und bezieht sich auf dessen Nachlass.

@rbeier

Aber man hat doch trotzdem diesen Eintrag, dass man in Insolvenz ist, oder nicht?

@Connie0198

Es geht hier um die Insolvenz über den Nachlass und nicht um das eigene Vermögen. Daher ist es auch kein klassisches Insolvenzverfahren, es ist auf den Nachlass beschränkt.

Die Nachlassinsolvenz wird in der Regel bei dir nicht eingetragen. Wenn dies trotzdem geschehen sollte, kann dem widersprochen werden, da es wie schon mehrfach gesagt, nur den Nachlass und nicht dein eigenes Vermögen betrifft.

Was möchtest Du wissen?