Kann man ein Auto ohne Führerschein besitzen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ja du darfst ihn sogar anmelden, versichern und versteuern ! nur fahren darfst du eben nicht ... anmelden heist, du gibst die daten beim zuständigen amt an und bekommst dafür ein kennzeichen um es mal ganz einfach zu sagen!

er kann auch fahren, auf privatem abgesperrten Grund

@cannelloni

er kann auch fahren, auf privatem abgesperrten Grund

Dafür bräuchte man das Fahrzeug dann aber nicht anzumelden.

Wenn du geschäftsfähig bist, kannst du auch mit 18 Jahren Fahrzeughalter werden. Das hat nichts damit zu tun ob du auch einen Führerschein hast. Wenn das Fahrzeug angemeldet ist, kannst du dieses auch auf öffentlichen Plätzen abstellen.

Frohe Ostern,der letzte Satz ist nicht korrekt.Um einen öffendlichen Parkplatz zu erreichen muß er am öffendlichen Straßenverkehr teilnehmen und das ohne Fahrerlaubnis,Mann oh Mann.

@Peter501

Man du hast recht...lapsuss...

Du kannst das Auto kaufen, es muß dann natürlich jemand mit Führerschein abholen und dort abstellen, wo es erlaubt ist. Das Auto muß auf öffentlichen Parkplätzen auf jeden Fall zugelassen sein und gültigen TÜV haben. Dann darf es da theoretisch beliebig lang einfach stehen. Zum Besitz brauchst du keinen Führerschein. Im übrigen werden Autofahrer, die den Führerschein abgenommen kriegen, auch nur in den seltensten Fällen des Autos enteignet. Das gehört ja trotzdem denen. Dann muß schon so etwas dazugehören wie das vorsätzliche Überfahren von Personen, also die Nutzung des Fahrzeuges als Waffe oder so. Dann kann es aus demselben Grund, warum die Fahrerlaubnis entzogen wird auch eingezogen werden. Aber das sind dann Spezialfälle.

natürlich geht das. für den erwerb oder besitz benötigt man keinen brfähigungs nachweis oder dergleichen. auch anmelden geht. so mancher promi hat mehrere autos die er angemeldet hat aber kein füherschein (oder nicht mehr) aber angestellte die ihn überall hin fahren

Du darfst einen PKW besitzen und anmelden.

Das ist unabhängig von einer Fahrerlaubnis.

Allerdings haftest Du als Halter auch für dieses Fahrzeug, wenn der Fahrer nicht zu ermitteln ist.

Satz 1 und 2 sind korrekt, Satz 3 so aber leider falsch. ;)

Es gibt keine Halterhaftung in Deutschland! Ist der Fahrer nicht zu ermitteln, kann allenfalls eine Fahrtenbuchauflage erfolgen, nicht aber der Halter für Verkehrsverstöße des Fahrers in Haftung genommen werden. ;)

Ausnahmen sind nur die Verstöße bei denen der Halter eh zahlen müsste (z. B. abgefahrene Reifen).

Was möchtest Du wissen?