Kann man die Polizei 110 auch per SMS rufen oder MMS Bilder schicken im Notfall?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So, bevor hier weiter gemutmasst und spekuliert wird:

Es geht -zumindest zur Zeit- noch nicht !

Ich bin den einfachsten Weg gegangen und habe heute an einem Infostand der Essener Polizei nachgefragt. Der nette Herr Oberschimanski wusste zwar keine Antwort, hat aber bei der Einsatz-Leitstelle nachgefragt und mich innerhalb einer Stunde zurückgerufen.

Aussage: "Derzeit ist das technisch nicht möglich bzw. realisiert, man arbeitet aber bereits an einer Lösung, um das Absetzen von Notrufen per SMS zu ermöglichen."

Gruß

wow, soo engagiert! :)

Vielen Dank. Es ist wirklich beschämend, dass wir einen anderen EU Staat mit 100en Milliarden Euro versorgen, unsere Polizei aber nicht mal digitalen Funkverkehr hat. Das andere ist, dass die Polizei also nicht mal per SMS zu erreichen ist. Man könnte eine Notfallsms im Handy abspeichern mit den wichtigsten Daten und müsste nur auf Senden drücken. Notfallszenarien kann sich jeder selber ausdenken. Flugzeugentführungen wären da ein Beispiel. Mit einem Foto weiss die Polizei über die Situation an Bord bescheid. Auf der anderen Seite ist die Polizei aber in der Lage SMS abzufangen, falls ein Ermittlungsverfahren gegen jemanden vorliegt. Also wenn ein Politiker bei einer Flugzeugentführung stirbt, weil ein anderer Fluggast eine MMS mit der Situation an Bord nicht umgehend übermitteln konnte, dauert es sicher keine 2 Wochen bis die Entscheidung durch ist, dass man sowas möglich macht. Die Finanzierung ist dann auch kein Problem mehr. Anliegen der Regierung sind immer in 2 Wochen durch und abgesegnet, über Belange des Volkes wird jahrelang debattiert. Hier gibt es Verbesserungsbedarf !

@Bonbonmann73

tsss. das griechenland in so ne krise gerät haben dfie bilderberger und die banken geplant

hab ne gegenfrage ist die nummer 110 kostenlos?

@Stefantro

Ja, man kann sie ja auch ohne Guthaben von jedem Handy aus anrufen.

@Stefantro

Ja ; Es ist auch Kostenlos von telefonzellen aus

Is ja komisch wenn ich i nem Freund ne sms aufs haus schicke wird das per Computer stimme abgesprochen und dann hat so was nicht mal die Polizei xD

@Helferlein2030

Das passiert dann auch bei der Polizei. Das liegt aber an deinem Netzbetreiber. Würde im Zweifel einen Notruf ermöglichen.

Man kann auch ohne Sim Karte anrufen ! Wollen sie aber Abschaffen

@CloudMuenchen

wieso wollen sie das denn abschaffen =!

Einfach Quatsch die Antwort. Es gibt ein Notfallfax für Probleme mit der Sprache. Und über dieses Notfallfax können, und dies wird (wenn auch selten) genutzt, auch SMS gesendet werden (geht bei den meisten Handys mit Internet, dass man ein Fax sendet). Ob das nun in Essen so ist, sei dahingestellt. Es gibt genügend Bundesländer mit Internetwachen und dort die Möglichkeit des Notfallfaxes. Wenn einer also an die Internetwache des Landes Berlin ein Notfallfax sendet, löst er in Essen Einsatzhandlungen aus, weil die Leute sich natürlich informieren.

@Dohalta

Ja, die "hilfreichste Antwort" ist Schwachsinn.

Dass auch Polizeibeamte meist keine Ahnung haben, wovon sie in Spezialfragen reden, ist nichts Neues und außerdem gibt es pro Bundesland eine bestimmte Vorwahl für die abgesandte SMS, sodass jeder Schwerhörige oder Taube die Polizei erreichen kann!

Liebe Grüße kartoffelsirup :)

@Dohalta

Selber Quatsch. Nicht jedes Handy kann faxen und meines kann es zwar, ich musste noch nie ein Fax vom Handy aus verschicken und im Notfall werde ich es und die meisten anderen wohl auch nicht können. Hier geht es um SMS oder MMS !

Oberschimanski ? ist ja genauso geil wie schildnowsky oder dünsch ^^

hoffen wir mal, dass das bald passiert und dieser weg nicht durch allzu viel bürokratie verhindert wird! denn technisch gibt es wahrlich aufwendigeres!

Ich finde deinen Ansatz gut.

Wie bereits beschrieben, ist die 110 leider eine Festnetznummer und somit fällt das SMS schreiben schwer.

Aber Halt!

Es gibt auch Festnetz-Telefone, die sehr wohl SMS empfangen und sogar senden können!

Jedoch gibt es weiterhin eine Schwierigkeit:

Wer bereits einmal bei der Polizei angerufen hat weiß, dass die 110 lediglich eine weiterleitende Selle ist....du wirst an den Bezirk weitergeleitet, indem du dich befindest...

Dazu musst du zwangsläufig sprechen können und eine SMS würde zu viel Zeit in Anspruch nehmen.
Entweder du schreibst deinen Bezirk in die SMS oder sie müssten deine gesendete Nachricht zurückverfolgen.

An alle anderen, die der Meinung sind, dass ein Anruf schneller sein würde:

Ja, das mag zwar stimmen ...aber stellt euch vor, ihr sied in einer Geiselnahme oder ihr versteckt euch gerade...da darf man selbstverständlich keine Aufmerksamkeit erregen und das SMS-Schreiben ist gerade bei Touch-Screens lautlos!

Es gibt allerdngs für Hörgeschädigte einen Dienst...man kann per SMS tatsächlich eine Notruf Zentrale benachrichtigen, allerdings geht das nicht über die 110, sondern man braucht pro Bezirk eine Vorwahl...

Hier steht dazu alles:

http://www.pop64.de/blog/2011/04/19/notruf-per-sms-hamburg-vs-berlin/

Liebe Grüße kartoffelsirup :)

Hallo,
der Notruf über SMS und MMS funktioniert nicht!

Dies ist auch gut so, denn ein Handy wählt sich immer in den Sendemast ein, bei der es die beste Empfangs / Sendequalität hat, also bei der Funkzelle, die im Moment als nächste erscheint.

Befindet man sich an der Grenze zu einer Stadt, so kann es geschehen, dass man bei der Polizei in der Nachbarstadt landet.
Die Polizei aus dem eigenen Ort ist meistens schneller vor Ort.

Zudem bringt eine SMS nicht wirklich viel, da oft auch Rückfragen nötig sind.
Daher sollte man sich die 5 W's merken.


  1. Wer meldet das Ereignis?
    Nenne Sie bitte ihren Namen und eine Rückrufnummer für Nachfragen und falls möglich bleiben Sie in Reichweite dieses Apparates.
  2. Wo geschah es?
    Ortsangabe - Ort, Stadtteil, Straße, Hausnummer und ergänzende Angaben.
    Sie sind am Unfallort fremd?
    Fragen Sie Ortsansässige/ Passanten und bitten um Hilfe bei der Ortsbestimmung. Hier gilt: Je genauer die Ortsangabe, desto weniger zeit verbringen die Einsatzkräfte mit der Suche nach der Einsatzstelle.
  3. Was ist geschehen?
    Umschreiben Sie das Ereignis bitte kurz in prägnanten Stichworten, wie z.B. Verkehrsunfall (VU), bewusstlose Person, Sturz von einer Leiter, Feuer, Explosion usw.
  4. Wie viele Verletzte/ Erkrankte?
    Bitte teilen Sie uns möglichst genau die Anzahl der Verletzten / Erkrankten mit, bei größeren Unfällen reicht eine wohl überlegte Schätzung aus.
    Bitte über- oder untertreiben Sie nicht.
    Welche Art der Verletzung /Erkrankung ?
    Bitte nennen Sie uns auch die Art der Verletzung oder Erkrankung, damit evtl. weitere geeignete Einsatzmittel gleich mit entsandt werden können.
  5. Warten auf Rückfragen
    Niemals selber auflegen, die Rettungsleitstelle beendet das Gespräch.

Die 5 Ws habe ich von http://feuerwehr-odelzhausen.de/index.php?page=294 geborgt und leicht modifiziert.


Diese ganzen Infos kann man nicht in eine SMS unterbringen, daher ist der Notruf über SMS gesperrt.
Wahrscheinlich ist ein Notruf über SMS aber auch wegen der Missbrauchsgefahr gesperrt, denn leider gibt es Trolle die die Notrufeinrichtungen für Späße missbrauchen.
Werden sie dabei erwischt, wird es sehr teuer und das ist gut so :)
Eine MMS kann man nicht an eine Festnetznummer versenden, die Bilder kommen nicht an.

Experimentiert bei Notfällen bitte nicht, sondern wählt wie gehabt die 110 oder 112.

Auch wenn ihr versehentlich die "falsche" Rufnummer wählt, wird Euer Notruf aufgenommen und an die entsprechende Leitstelle weiter geleitet, denn die Leitstellen arbeiten eng zusammen.
In großen Städten ist es oft so, dass sich die Leitstelle der Feuerwehr und der Polizei im selben Gebäude befinden.

Hoffen wir, dass man die Nummer nicht benötigt und alles gut geht, aber auch im Zweifelsfall sollte man den Notruf wählen.
Jedoch würde ich dann die 110 (Polizei) wählen, denn dann entscheidet die Polizei, ob ein Krankenwagen benötigt wird oder nicht.

Es soll (leider) schon vorgekommen sein, dass jemand wegen einer betrunkenen Person einen Krankenwagen gerufen hat und dieser nicht nötig war und der Anrufer für die Kosten aufkommen musste :(
Daher rufe ich bei Personen die vermeintlich angetrunken und hilflos (Hilflose Person melden) die Polizei.
Diese ist auch flott und entscheidet ohne dass man etwas zahlen muss.
Aber das entscheidet man vor Ort nach der Einschätzung der Lage und normalerweise geschieht nichts, auch wenn ein Krankenwagen um sonst angefahren ist.

Ihr sollte jedoch nicht den Fehler machen und eine Person, die auf dem Boden liegt einfach nicht beachten, oder sogar drüber steigen.
Es kann auch sein, dass die Person, wie einige Leute meinen, angetrunken ist, sondern ernsthaft erkrankt ist.

Da spreche ich aus Erfahrung.
Hätten andere Leute eher reagiert, würde ein ca. 30 Jahre alter Mensch evtl. noch leben.
Ich habe ihn, bis der Krankenwagen kam, 2 mal reanimiert.

Interessant ist es, dass sich dann auf einmal viele Leute darum kümmern, bzw. gaffen und dumm labern.
Für solche Leute würde ich zu gerne einen Platz auf dem kalten Boden reservieren, ...

Als die Sanitäter kamen, wurde der Mensch leider Erfolglos professionell reanimiert.
Als der Defibrilator angewendet wurde, war für mich alles klar.

Der kurze Zeit später erschienene Notarzt hat es noch 20 Minuten versucht und den Tod erklärt.

Wenn andere sich nur wenige Minuten früher um den Menschen gekümmert hätten, könnte er noch leben :(

Interessant ist es wenn man sich wegen ein paar Dummlaberern und Wegschauern den Arsxx ab friert.
Die Polizei erscheint und sperrt den vermeintlichen "Tatort" ab.
Man macht eine Aussage. Daraufhin erscheint die Kripo und man macht seine Aussage noch mal.
Das ist im Winter nicht wirklich angenehm.

Würde man ein paar Minuten eher reagieren, könnte man den Aufwand sparen und ein Menschenleben retten.

so viel text und nur 3.gut ach kommt leute seit mal großzügig ist doch nur 1 klick

des stimmt macht einer was da geht teils des rennen los naber des gellste find ich ham mal mit DRK nen test als JG gemacht wen z.B Polizei in der nähe sthed wie die dan rennen

Du vergisst Gehörlose.

Ja du kannst eine SMS schicken , wenn an das Telefon auch ein Fax angeschlossen ist und dies ist bei der polizei der fall , wird die sms ausgedruckt und die polizei hat gleich deine nummer und anhand der handynummer findet sie ganz schnell , dein namen und deine adresse heraus

Ausserdem wäre es eine Schande für ganz Deutschland, wenn irgendwo eine Geiselnahme ist oder Ähnliches und Geiseln keine Fotos vom Innenhof und der Situation an die Polizei übermitteln könnten. Erstens kann die Polizei im Notfall auf derart wichtige Daten nicht verzichten, ausserdem sollte das über den Notruf möglich sein. Es kann ja nicht sein, dass man dann nicht senden kann weil man kein Guthaben mehr hat. Ausserdem: Im Notfall kennt man ja nur die 110 !

Was möchtest Du wissen?