Kann man den Vater zwingen seinen sohn aufzunehmen aufzunehmen?

5 Antworten

keiner kann deinen Vater zwingen, ihn aufzunehmen, überlege doch mal, wie unter einer solchen Vorraussetzung ein zusammenleben ablaufen würe. ich denke dein Freund sollte schnellstens mal von seinem Pupertätstrip runterkommen und zusehen, dass er mal mit anderen klar kommt, denn es liegt selten an der schuld von 3 Mesnchen wenn alle mit dem 4. (deinem Freund) nicht klar kommen. ich denke er ist nicht einfach....

unter bestimmten Umständen muß weder der Vater, noch die Mutter ihn nicht bei sich wohnen lassen... z. Bsp. Wenn Kind gewalttätig gegen Fam.mitglieder war, die Whg. Einrichtung zertrümmert, Rufmord begeht , grob bedroht hat, fortlaufend beleidigt, sich nicht an Regeln hält

Du::: Er war auch schon in einem Heim und der gleichen ist aber zuhause wieder weil das Jugendamt nicht mehr zahlt weil er das nicht mehr mitmachen wollte .::: Das wird er jetzt aber alles mitmachen müssen, was da an Disziplinierungsmaßnahmen beschlossen wurde... ansonsten bleibt nur unter der Brücke leben und betteln

Hat der 19jährige keine Möglichkeit in eine eigene kleine Wohnung zu ziehen?

Klar zahlt das Jugendamt nicht, wenn sich nicht an die Regeln gehalten wird. Diese Plätze sind rar und alles andere als billig. Der nächste auf diesen Platz wartet, ist schon lange da (mit geschätzten 10 anderen).

Falls damit der 19jährige gemeint sein sollte, ist das JA eh nicht mehr(?) für ihn zuständig.

Selbst wenn sich der 16jährige und sein Vater halbwegs verstehen, kann keiner wissen, wie das im Alltag sein wird. Dann noch der Bruder, der ihn nicht ausstehen kann (wie mir scheint) - neee das ist in meinen Augen ein Pulverfass, auf das sich alle 3 setzen würden.

Gibt es keine anderen Verwandten zu denen er gehen könnte?

es geht nicht darum,wen der jugendliche hasst oder was er nicht will,sondern,dass seine eltern für ihn unterhaltspflichtig sind.

Aufzwingen eher nich aber Unterhalt bis zum 25 Lebnsjahr zahlen , eher schon .

Was möchtest Du wissen?