kann man bei voller erwerbsminderungsrente auch im nachtdienst arbeiten ( 8 std. ) 4x im monat,oder muß man zwangsläufig unter 3 std. tägl. bleiben?

5 Antworten

Hallo hutzliwutzli,

Sie schreiben:

kann man bei voller erwerbsminderungsrente auch im nachtdienst arbeiten ( 8 std. ) 4x im monat,oder muß man zwangsläufig unter 3 std. tägl. bleiben ?

Antwort:

Ihre Frage ist ja wohl nicht wirklich ernst gemeint!

Wer volle Erwerbsminderungsrente bewilligt bekommen will, der muß an Hand seiner eigenen Krankenakte glasklar nachweisen, daß die Leistungsfähigkeit dauerhaft auf unter 3 Stunden, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist!

Sie müßen ab Rentenbezug der DRV jegliche Änderung in Ihren persönlichen Verhältnissen unverzüglich anzeigen, hier gehört logischerweise auch jegliche Hinzuverdienst hinzu!

Die DRV wird, von Ihrem Arbeitgeber eine Arbeitsplatzbeschreibung anfordern, daraus muß ersichtlich sein, was Sie arbeiten und wieviele Stunden am Tag Sie arbeiten!

Schummeln durch den Arbeitgeber geht nicht, sonst macht er sich strafbar!

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/49858/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Wenn Du 8 Stunden arbeiten kannst, dann bekommst Du zu Unrecht die volle Erwerbsminderungsrente.

ich bekomme sie ja nicht

danke für die aussagekräftige antwort !

@hutzliwutzli

Wozu dann die Frage? Wer die volle Erwerbsminderungsrente bekommt, kann in seinem Rentenbescheid nachlesen, wieviel er arbeiten darf. Ein Job mit 8 Stunden am Tag sind hier sicher nicht vorgesehen. Sonst gäbe es keine volle Erwerbsminderung, sondern höchstens eine teilweise.

Erwerbsminderungsrente hat ja einen Grund..., eben, dass man nicht mehr Vollzeit arbeiten kann. Und 8 Stunden - auch noch nachts - kann man nicht arbeiten.

3 Stunden täglich sind wörtlich zu nehmen.

Wer in der Lage ist eine 8-stündige Nachtschicht zu absolvieren, kann ja nicht krank sein.

Wer mehr als 3 Stunden täglich einer Erwerbstätigkeit nachgehen kann ist NICHT voll erwerbsgemindert --> Teilweise Erwerbsminderung, Rente reduziert sich um 50%.

Wer mehr als 6 Stunden täglich einer Erwerbstätigkeit nachgehen kann ist gar nicht erwerbsgemindert --> keine Rente!

§ 43 SGB VI.

Was möchtest Du wissen?