Kann man bei einer GmbH den Gewinn laut GuV 1:1 in Stammkapital umwandeln?

Kapitalrücklage - (Steuern, GmbH, Stammeinlage)

1 Antwort

In Deinem Schaubild ist ganz richtig der Begriff "Jahresüberschuss" verwendet.

Und der Jahresüberschuss ist immer der Betrag nach Steuern.

Also geht Deine Überlegung nicht auf.

Danke für die Antwort. Aber da wäre ich mir nicht sicher. Denn das Schaubild zeigt ja auch, dass das Geschäftsführergehalt aus dem Jahresüberschuss bezahlt wird.

Und dieses wird ja "vor Steuern" bezahlt.

Naja ob das Schaubild representativ für meine Frage ist, ist jetzt auch nicht gewiss.

Ich würde gerne noch ein paar Meinungen hören.

@JosefStraubing

Natürlich ist die Geschäftsführervergütung Betriebsausgabe und natürlich beim Geschäftsführer als Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit zu versteuern.

Und natürlich gilt auch, dass der Jahresüberschuss, also nach allen Kosten und Steuern, verwendet werden kann.

Und eine sofortige "Umwandlung" des Jahresüberschusses in Stammkapital ist nicht möglich. Das wird Dir jeder Notar bestätigen können.

Was möchtest Du wissen?