Kann man bei dieser Gasmaske, einen modernen Filter benutzen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eine ungarische M76 vom Hersteller Medicor. Die wurden bis 1980 noch hergestellt obwohl von der Technologie lange nicht mehr Stand der Technik.

Die Teile gibt es auch mit dem Anschlussstück der ShM41M. Filter mit RD 40 dürften da problemlos dran gehen. Aber wie du schon selbst sagst gehören die Teile in die Vitrine.

Hallo Herr Nomex64 aka Gasmasken-Experte (positiv gemeint), habe schon öfters gesehen, das du auch bei anderen Gasmasken - Fragen gute Antworten geliefert hast. Du wirst jedenfalls den Stern von mir bekommen, doch dies dauert noch etwas, weil ich dies erst ca. in 21 Stunden machen kann. ^^

Vielen Dank nochmals.

PS. Wie sieht es mit einer ABC - Schutzmaske M65 aus? Ist die noch aktuell, bzw. könnte man diese mit einem RD40 Filter noch benutzen?

@SimonRileyGhost

Die M 65 ist nicht mehr die aktuelle Schutzmaske der Bundewehr, das ist jetzt die M 2000 https://www.youtube.com/watch?v=lJMIGIHmJN0

Daher dürfte es keine Ersatzteile mehr für die Maske geben. Das ist bei militärischen Masken immer das Problem. An was Aktuelles kommst du auf legalem Weg nicht ran.

Wenn du was aufsetzen willst dann besorge dir eine Maske aus dem Bereich Arbeitsschutz/Feuerwehr.

Beispiel: https://www.berner-safety.de/atemschutz_vollmaske_de_1075.html

Wenn das teil auch noch so alt ist, gibt es da sicherlich Adapterstücke für neue Filter. ICh würde das aber sein lassen. Die Maske könnte nicht mehr dicht sein, wegen Alter. Bitte keine Experimente machen.

Was möchtest Du wissen?