Kann man auch ohne Bürgschaft oder wenn Eltern zu wenig verdienen eine Wohnung mieten?

5 Antworten

Was heißt hier "ungerecht"?

Es gibt genügend Wohnungen, bei denen der Vermieter keinen Bürgen verlangt. Und ein Anspruch auf Sicherheiten besteht bei niemandem.

Ich habe hier einen Tipp für dich, wo du dich noch einmal informieren kannst: http://www.arbeitslosen-telefonhilfe.de/

Mittlerweile nehmen Vermieter immer öfter Mieter die arbeitslos gemeldet sind, weil das Jobcenter die Miete direkt auf das Konto des Vermieters überweisen kann und mehr Sicherheit geht eigentlich nicht.

Leider gibt es in diesem Zuge mittlerweile das Phänomen, dass betrügerische Vermieter die letzten "Absteigen" teilweise mit WC im Hausflur usw. zu völlig überhöhten Preisen vermieten, da das Jobcenter ja zahlt...

achso, bei ALG-I wird die Miete vom Jobcenter überwiesen...? Wieder was gelernt^^

@fs112

Hallo fs112, ich habe geschrieben, dass die Miete vom Jobcenter überwiesen werden kann, nicht dass sie überwiesen wird, wenn ich da falsch liege, dann gebe doch bitte eine Quellenangabe, Paragrafen o.ä., das hilft dem Fragesteller mehr. LG

@amrita1

du verwechselst hier ALG-I mit Hartz-IV, für solche Fälle hab ich keinen Link parat, ich habe bereits eine eigene Antwort erstellt.

@fs112

Meinst du diese Antwort?

Ein Bürge für einen Erwachsenen, wirtschaftlich selbständigen Mieter?

Ist nicht üblich, das wäre mir auch absolut zu blöd...

@amrita1

siehst du noch eine andere?

Bestimmt hilfreicher als auf eine dauerhafte Arbeitslosigkeit eines jungen Menschen mit Ausbildung zu setzen^^

Die Gewoba will sicherstellen, daß sie die Miete kriegt. Am einfachsten ist das mit einem Bürgen, der ein entsprechendes Einkommen hat. Wenn die Gewoba auch andere "Sicherheiten" bzw. Mietgarantien akzeptiert, brauchst Du keinen Bürgen zu suchen. Aber das mußt Du mit denen direkt klären - verlangen können sie das auf alle Fälle.

Und ja - wenn jemand aus ärmlichen Verhältnissen kommt oder keinen Bürgen stellen kann, dann kriegt er auch die Wohnung nicht. Das mag zwar ungerecht erscheinen - aber so ist das Leben nunmal.

Nun ist meine Frage kann man das auch ohne dementsprechenden Bürgen machen, wenn man sich anders Vertraglich absichert oder muss der Bürge unbedingt ein Normalverdiener sein wäre ja ungerecht für die, die aus eher ärmlich Verhältnissen kommen.

Der Vermieter stellt die Regeln auf!

Wer er die Eltern als Bürgen haben will, ist das halt so.

Wie soll der Vermieter sich vertraglich anders absichern?

Dann müssten Sie ihm schon einen vernünftigen Vorschlag machen.

So lange wird dein Vater ja nicht im Urlaub sein? Warte die paar Tage noch ab und frag ihn wenn er zurück kommt. Oder ruf ihn an.

Ist leider im Ausland ich meine nur, was man machen kann, wenn er zu wenig verdient?

@Nerd2010

Auch ins Ausland, kann man telefonieren.

@Mittel

Ins andere Ende der Welt?...(Südostasien)

  1. Sind die Kosten zu hoch

  2. Habe weder Telefon-nr. noch eine Adresse bzw. genauen Aufenthaltsort. Im Urlaub bleibt man ja für Gewöhnlich nicht den ganzen Tag im Hotel.

Was möchtest Du wissen?