Kann man Arbeitsstunden verschieben?

3 Antworten

Rechtlich möglich wäre es allemal, weil Du prinzipiell für volle Ausreizung der 450 Euro bei Mindestlohn ca. 53 Stunden pro Monat arbeiten könntest. Laut Arbeitszeit-Gesetz ( gilt auch für Minijobs ) könntest Du pro Woche an 5-6 Tagen auch 40 - 48 Stunden arbeiten.

Wichtig ist bezüglich der Verteilung Deiner Arbeitszeit, was dazu in Deinem Arbeitsvertrag festgehalten wurde. Denn nach der Anzahl der im Durchschnitt regelmässig zu leistenden Arbeitstage pro Woche / Jahr richtet sich auch die Höhe Deines Urlaubsanspruches.

Letztlich musst Du darüber aber mit Deinem Arbeitgeber sprechen und ggf. Deinen Arbeitsvertrag dahingehend anpassen lassen.

Es spielt keine Rolle ob Du Deine Stunden in einer, zwei oder auch vier Wochen arbeitest. Wichtig ist nur dass Du nicht mehr als 450 € im Monat verdienst.

Das solltest du mit deinem Arbeitgeber besprechen!

Ich frage ja, ob das rechtlich möglich ist, also eine allgemeine Frage, die ich nicht unbedingt meinen Arbeitgeber fragen muss :) 

@juliafu19

Natürlich ist das rechtlich möglich!

Was möchtest Du wissen?