Kann man an einem gefakten Vertrag Fingerabdrücke identifizieren?

3 Antworten

Um Fingerabdrücke auf Papier festzustellen, benutzt du das Ninhydrin verfahren. Mische zunächst : 10 ml Ethanol, 0,2 g Ninhydrin und 0,5g 20%-ige Essigsäure. Sprühe das Mithilfe einer Sprühflasche auf das Papier und halte es einige Minuten in Wasserdampf, z.b. Über eine große Schüssel kochendes Wasser oder einen Kochtopf. Das Ninhydrin reagiert mit den Aminosäuren und den Eiweiß im vorhandenen Schweiss, sodass der Abdruck dann lila wird. Grüsse Emmi,13

Die vorher gegebene Antwort, man könne Fingerabdrücke auf Papier nur sehr kurz nachweisen, ist nicht ganz korrekt. Tatsache ist, dass Papier im Grunde genommen ein guter Träger für die Abdrücke ist, sofern sie in entsprechender Form drauf sind und über die nötige Anzahl an Mindestkriterien für die Auswertung verfügen. Allerdings haben Fingerabdrücke nur eine begrenzte Lebensdauer in Abhängigkeit von der Art der Trägerfläche. Äußere Einflüsse können Fingerabdrücke zerstören. Dazu zählt übrigens auch Sonnenlicht durch die enthaltene UV Strahlung. Auch eine nicht dokumentensichere Plastikhülle kann schädliche Einflüsse nehmen. Je nachdem, wie die Abdrücke gelagert sind, halten sie mehr oder weniger lang. Entscheidend bleibt aber die Frage, ob überhaupt eine genügend große Anzahl an Kriterien erfüllt ist. Allgemeine Informationen zu der Thematik findest du übrigens hier: http://www.detectivecondor.de/daktyloskopie.htm Dort wird man dir näheres zu der Machbarkeit deines Unterfangens sagen können.

Die Wahrscheinlichkeit, dass irgend eine Staatsanwaltschaft in einem solchen Fall eine kriminaltechnische Spurensicherung vornehmen lässt, ist etwa so hoch, dass Du mit größerer Wahrscheinlichkeit nächsten Samstag den Lotto-Jackpot knacken wirst.

Das weiß ich nicht. Vielleicht hatte ich auch vergessen zu erwähnen, dass es sich um eine sog. "gewerbsmäßige Urkundenfälschung" handelt - man gab mir den Namen einer Selbstständigkeit vor, die es gar nicht gibt und bei "gewerbsmäßiger Urkundenfälschung" liegt ein besonders schwerer Fall vor. Hinzu kommt, dass ich kein Einzelfall bin. Es liegen in dieser Sache verschiedene Anzeigen von verschiedenen Leuten vor.....

@Lehner1970

Auch dann wird's mit allergrößter Wahrscheinlichkeit bei Zeugenvernehmungen bleiben.

Handyvertrag mit einer gefälschten Unterschrift abgeschlossen

Hallo zusammen,

ich habe vor paar tagen das erste mal auf meinen Kontoauszügen bemerkt, das Vodafone Mobilfunk GmbH etwas von meinem Konto abgebucht hat. Da ich nicht wusste das ich bei Vodafone Kundin bin, habe ich dieses von meiner Bank zurück buchen lassen. Als ich mich dann mit der Vodafone Hotline in Kontakt setzte und eine sehr nette Dame am Telefon hatte, habe ich erfahren das ich seit 03.2010 einen Business - Datenvertrag bei Vodafone habe. Da ich mich aber an nichts erinnern kann bezüglich eines abgeschlossenen Vertrag bat ich die Dame mir doch bitte jegliche Unterlagen zu "meinem" Vertrag zukommen zu lassen. Von einem Bekannten erfuhr ich, das es zu dem Zeitpunkt wo der Vertrag abgeschlossen extrem hohe Provisionen von Vodafone gab. Und für Studenten auch noch kostenfrei die ersten zwei Jahre, das natürlich auch erklärt warum ich NIE eine Abbuchung bemerkte. Zudem war ich bis heute noch nie an einer Uni eingeschrieben was laut Vertrag aber der fall ist. Heute kamen dann auch schon die Unterlagen. Wie vermutet habe ich diesen Vertrag nicht unterschrieben. Es ist definitiv NICHT meine unterschrift auf diesen Vertrag. Dies kann ich auch anhand vieler von mir unterschriebenen Dokumente Problemlos beweisen. Dieser Vertrag wurde auch nicht mit meinen Nachnamen, sondern nur mit meinem Vornamen unterschrieben. Ich habe jetzt anhand der Kopien des Vertrags den Shop wo der Vertrag abgeschlossen wurde und vor allem auch bei wem. Meine Frage ist, was kann ich jetzt am besten machen? Fahre ich dahin?! Gehe ich zur Polizei? Wem zeige ich an!? Unbekannt oder den Verkäufer dessen Name und Unterschrift auf den Vertrag deutlich zu sehen ist?! Meines wissen muss man doch auch ein Personalausweis vorlegen, oder? In diesem Vertrag ist aber keine Kopie oder eine Ausweis Nr. zu sehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?