Kann man als Selbständiger irgendwie eine Zahnzusatzversicherung abschließen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil ein privat Versicherter keine Zusatzversicherung braucht ! Ein gesetzlich Versicherter bekommt zu einem festgelegten Preis eine im SGB5 festgelegte Leistung ambulant, stationär und dental. Will er mehr, kann er sich das über Zusatzversicherungen der Privatwirtschaft, die auch über die Krankenkassen angeboten werden, zusätzlich versichern. Der privat Versicherungsfähige wählt selbst aus, welche Leistungen er zu welchem Preis versichern möchte, der braucht keine Zusatzversicherungen.

Normalerweise ist es recht egal ob der gesetzlich Versicherte selbständig oder angestellt ist. Allerdings empfiehlt es sich für den Selbständigen eher einen Makler aufzusuchen und sich dort ein Angebot machen zu lassen, es ist dort ein wenig mehr zu beachten wie bei einem Angestellten. Von 'Selbstmedikation' möchte ich hier dringend abraten.

gute Antwort, auch der Satz zur Selbstmedikation.

Guten Tag, eine Zahnzusatzversicherung kann jeder gesetzlich Versicherte abschließen. Diese Versicherungen bieten nahezu jede private KV an. Voraussetzung ist halt ob du GKV oder PKV versichert bist. Es hat mich auch immer geärgert, dass man nur als GKV Nehmer eine Zusatzvers. abschließen kann. Allerdings habe ich eine gute Private Krankenversicherung gefunden, mit der ich die Komponente Zahn separat aufwerten konnte, somit habe ich annähernt gleiche Leistungen wie mit einer Zusatzversicherung zum vergleichbaren Preis.

LG Dennis

wieso sollte man als PKV-Nehmer eine Zusatzversicherung abschießen müssen/können/dürfen. Sie meine Antwort dazu ?

@Candlejack

Ich beziehe mich nicht auf eine Zusatzversicherung für PKV, sondern auf die Unterscheide zwischen Pauschaltarifen und Bausteintarifen. Grantige Kommentare führen zu etwas Frust, also Wortwahl ändern!

Jede Versicherung bietet sowas inzwischen an, also alle üblichen Verdächtigen wie Allia..., Provinzi..., usw. Karst.../ Quel.. hat da ganz gute Angebote. Musst halt mal googeln! Die gesetzlichen KVs arbeiten doch auch nur mit diesen Unternehmen zusammen ....

Bei Online-Angebotsrechnern kann ich alle Angaben machen bis zur Frage nach der Beschäftigung, wenn ich dann angebe "Selbständig" ,heißt es immer das die Berechnung nur für Arbeitnehmer mögl. ist !?!

Logisch kann man bei Angebotsrechnern nichts für Selbständige rechnen, die brauchen sowas auch nicht - siehe meine andere Antwort. Sich auf diese Rechner zu verlassen ist aber sehr dünn. Die vergleichen nur Preise, aber nicht das Kleingedruckte. KQ tauchen immer wieder als sehr günstig auf, haben aber auch mieses Kleingedrucktes, was einen höheren Preis nicht rechtfertigen würde. Die Leistungen und Bedingungen der KQ sind sehr bescheiden, sowas als gutes Angebot (Fensterplatz) zu bezeichnen... Provinzial haben da auch eher durchschnittliche Angebote. Im Zahnzusatzbereich empfehlen sich eher Barmenia, HanseMerkur, DKV und Konsorten.

@Candlejack

Candlejack, die meisten Versicherungen verlangen vorab Auskunft über den aktuellen Zahnstatus- und werden dann entsprechend teuer (oder lehnen sogar ab!). KQ ist eine der wenigen mir bekannten, die auch ohne Zahnstatus- Auskunft eine preisakzeptable Zusatzversicherung anbieten. Ob das die optimalste Lösung ist sei dahin gestellt, aber es ist zumindest eine realistische.

Wenden sie sich an die Central top Leistungen bei bezahlbaren Beiträgen , bin selber dabei und habe schon zweitausend gespart

Charlie1

Was möchtest Du wissen?