Kann man als Nachmieter einen Telefonanschluß der Mieter übernehmen?

5 Antworten

Ja, kann man. Allerdings kann es sein, wenn der Vormieter noch eine Telefonnummer mit nur wenigen Ziffern hat(3 oder 4), dass diese dann für Deine Neuanmeldung nicht mehr verwendet werden. Ansonsten ist es überhaupt kein Problem.

Habe ich vor 8 Jahren mit den Vormieter so gemacht. Der Vorteil war das ich für diese ganze Ummeldung nichts gezahlt habe. ich war vorher im Ausland. Was fast 3 Monate genervt hat, das Leute anriefen die vom Umzug des Vormieters nichts wußten. Ich habe dann die Rufnummer aufgeschrieben und sie den Vormieter zugemailt.

Normalerweise dürfte das kein Prob sein. Du musst nur mit dem Vormieter eine Vertragsübenahme machen. Heißt, du übernimmst den Telefonanschluss mit allen Rechten und Pflichten.

Formular dafür bekommst du beim Anbieter. Muss von beiden ausgefüllt und unterschrieben werden. Solange wie der Vormieter noch Vetragsinhaber ist, haftet er auch für alles. Nur die Kontodaten zu ändern würde am Vetragspartner nichts ändern. Normalerweise darf nur der AS-Inhaber selbst Änderungen am Vertag durchführen. Also hättest du schlechte Chancen wenn du z.B. ein Produktwechsel machen möchtest oder irgendwann mal kündigen.

Ist aber einfach. Einfach das Formular anfordern, ausfüllen, unterschreiben und an den Anbieter senden. Irgendwann kommt dann ne Bestätigung das du der neue AS-Inhaber bis. Die Rufnr. bleibt bestehen, egal ob alte oder neue Nr.

Geht es dir nur um den Telefonanschluß oder möchtest du auch die Telefonnummer übernehmen? Der Anschluß bleibt doch bestehen, muß evtl. nach deiner Abmeldung nur wieder aktiviert werden. Wenn du die Nummer behalten möchtest, so solltest du dich zusammen mit dem Vormieter bei der Telefongesellschaft erkundigen. Sollte eigentlich kein Problem sein.

theoretisch. muß doch nur die rechnungsadresse (bzw. name) und kontonummer geändert werden. oder?

darf ich als aktueller mieter eine selbstauskunft an nachmieter austeilen?

hallo und einen schönen sonntag vormittag,

ich hoffe das sich einige leute finden werden die vielleicht schon einmal in einer ähnlichenn situation waren - oder sich einfach auskennen.

wir haben von unserem vermieter die zusage bekommen, uns um einen nachmieter zu kümmern. allerdings hat er uns keine angaben dazu gemacht, wie wir die nachmieter an ihn präsentieren sollten.

wir haben zum beispiel keine selbstauskunftsformulare bekommen, welche wir an den vermieter weiterleiten könnten.

meine vorstellung währe die, das ich nun ein selbstauskunftsformular vorbereite (ähnlich welchen, die man von maklern bekommt) und dieses den nachmieter-interessenten zum ausfüllen gebe. danach würde ich diesen formulare an meinen momentanen vermieter senden.

nun frage ich mich aber, ob ich als privatperson das recht habe, potetielle nachmieter nach ihrem netto-einkommen, bzw. arbeitsplatz zu fragen - darf ich das oder darf das nur der vermieter?

ebenfalls haben wir noch eine schöne einbauküche in der wohnung für die wir gerne einen fairen abstand nehmen würden - wenn sich der nachmieter bereit erklärt diese küche zu übernehmen müsste ich dies schriftlich vereinbaren? nicht, das sich der nachmieter später nicht mehr an die "übernahme der küche" erinnern kann ....

wir suchen einen nachmieter, damit wir früher aus dem mietvertrag herauskommen - unserem mieter ist es egal ob wir früher herauskommen - hauptsache er bekommt sein geld - aber er stellt uns frei einen nachmieter zu stellen.

wenn wir mit dem nachmieter den folgenden monat als einzugsdatum besprechen - und er aber später mit dem vermieter einen späteren zeitpunkt ausmacht - habe ich dann als nachmieter noch irgendwelche rechte?

diese frage stelle ich da bekannte einen nachmieter ab april gesucht haben - der nachmieter zusagte und später aber zum vermieter sagte er könne erst ab mai. da es dem vermieter egal war wer ab wann miete zahlt mussten die mieter noch einen monat länger miete zahlen -

wäre es vielleicht doch sinnvoller einen makler einzustellen der sich mit solchen sachen auskennt??

würde mich sehr über antworten freuen, vielen dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?