Kann man abgeschoben werden wenn man die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt und in Deutschland geboren ist?

5 Antworten

Nein, für einen Deutschen ist es unmöglich abgeschoben zu werden und auch z. Zeit nicht möglich die Staatsbürgerschaft aberkannt zu bekommen.

Es gibt aber eine Initiative der AfD eventuell ein Gesetz einzubringen (dazu wäre dann die Änderung des Grundgesetzes möglich), eine Aberkennung durchführen zu können, wenn die Person neben der deutschen, noch eine andere Staatsbürgerschaft hat.

Aber wie schon geschrieben, nach dem geltenden Recht ist es nicht möglich.

Ein Glück, dass die AfD, selbst jetzt, wo sie im Bundestag ist, nichts zu melden hat/durchbringen kann, weil alle anderen Parteien sich immer geschlossen gegen ihre Anträge einsetzen werden!

Schon jetzt ist es nur dann möglich, die deutsche Staatsangehörigkeit abzuerkennen, wenn die Person dadurch nicht staatenlos wird. (Art. 16 GG)

Zum Thema "Ausbürgerung" hilft übrigens das Staatsangehörigkeitsgesetz sowie die Wikipedia:

Nach dem Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG) kann es allerdings zum Verlust der deutschen Staatsbürgerschaft kommen, z. B. beim nicht genehmigten Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit ( § 25 Abs. 1 StAG) oder beim nicht genehmigten Eintritt in eine ausländische Streitkraft, deren Staatsangehörigkeit er besitzt ( § 28 StAG). Wer eine fremde Staatsangehörigkeit zusätzlich zur deutschen erwerben will, benötigt vor Beantragung der ausländischen Staatsangehörigkeit eine Beibehaltungsgenehmigung (BBG) nach § 25 II StAG (siehe Weblinks). Außerdem ist es z. B. möglich und zulässig, dass eine durch falsche Angaben erschlichene Einbürgerung widerrufen wird. So wurde z. B. ein Helfer der Sauerland-Gruppe nach rechtskräftiger Ausbürgerung staatenlos, nachdem er im Einbürgerungsverfahren falsche Angaben machte. [8]
(...)
Seit 2013 können Nachkommen ausländischer Eltern ihre deutsche Staatsbürgerschaft aufgrund des Optionsmodells unter bestimmten Umständen wieder verlieren. Diese besitzen als Ausnahme vom Abstammungsprinzip ab Geburt die doppelte Staatsbürgerschaft, sind aber in vielen Fällen ab dem 18. Lebensjahr verpflichtet, sich für eine der Staatsangehörigkeiten zu entscheiden.

Es würde mich daher interessieren, was die AfD will, da doch offensichtlich die von dir geschilderte Gesetzesinitiative längst geltendes Recht ist.

@Elli113

Weil man zwar durch die von Dir genannten Punkte die Staatsangehörigkeit verlieren kann, aber ein Entzug ist nicht vorgesehen.

Das heißt, gegen den Willen der Person ist ein Verlust der Staatsangehörigkeit nicht möglich. Nur eben, wenn z. B. die Einbürgerung durch Täuschung erreicht wurde.

Das was die AfD möchte, ist ein Entzug, wenn z. B. eine Verurteilung wegen Straftaten erfolgt.

@wfwbinder
Dass die AfD ein Gesetz einbringen möchte, mit dem sie Personen mit deutschen Pass die Staatsbürgerschaft aberkennen möchte, ist Unsinn.

Mit mir als als Diktator schon.^^

Ich würde einige Straftatbestände einführen,wo Verbannung vorgesehen wäre.

Auch die Wahl zwischen Haftstrafe und Verbannung müßte zwingend eingeführt werden.Hier ist Russland ein leuchtendes Beispiel.

So könnte man die Staatsbürgerschaft aberkennen,oder aussetzen für eine befristete Verbannung.

In einigen Fällen könnte es hilfreich sein,auch Verbannung / und / oder Entzug der Staatsangehörigkeit anzudrohen,bzw.dies auf Bewährung im Urteil auszusprechen.

Du hast nichts zu befürchten.Solltest Du aber die russische Staatsangehörigkeit annehmen,bzw.aktiv behalten,könnte je nach Gesetzeslage,das wurde schon mehrfach geändert,Doppelpass ja oder nein,der Entzug der Deutschen Staatsangehörigkeit vorgesehen sein.Ich persönlich denke,die doppelte Staatsangehörigkeit sollte auf die Fälle beschränkt sein,wo das Herkunftsland die Menschen nicht aus der Staatsangehörigkeit entläßt ( Bosnien z.B.)

Ahnungsloses Gefasel...:-)

@atzef

Wissen ,Schatzilein.)

Mit einem deutschen Pass schiebt dich Deutschland nicht ab.

Hast du eine doppelte Staatsbuerschaft, wie sie hier im Moment viel diskutiert wird, somit beansprucht der andere Staat auch die volle Verfuegunsgewalt ueber dich, wenn er dich habhaft wird.

Wie das bei Verbrechen gegenseitig geregelt wird, darueber gibt es dann Auslieferungsvertraege, allerdings nicht mit allen Staaten aus DE-Sicht.

Hilfreich mit einer Einschraenkung, es haette heissen muessen, wenn er Deiner habhaft wird.

Gruss Yankors

@Yankors

Die lieben Faelle. Danke zetra.

Nein.

Wenn du die deutsche Staatsbürgerschaft hast, kannst du nicht abgeschoben werden. Dass du zusätzlich auch noch einen russischen Pass hast, spielt keine Rolle.

Für so was gibts nen alten Salzbergwerkstollen im Harz.

Weil, nen deutschen Staatsbürger kann man ja maximal nach Deutschland abschieben.

Also mach Dir keine Sorgen.

Was möchtest Du wissen?