Kann Lehrer eine Arbeit für verschiedene Schüler unterschiedlich werten?

5 Antworten

Schule ist immer ein heikles Thema, daher solltet ihr ein Gespräch mit dem Lehrer führen. Ihr solltet ihm alles erklären, denn was ihr dürft, ist es wenigstens mit ihm bzw. mit dem Schulleiter zu reden.

So ein Aufstand dürfte wegen einem Test in der 2. Klasse wohl nicht ganz angebracht sein. Dies alles, weil die Tochter angeblich eine halbe Note besser gewesen wäre! Also echt!

Finde ich auch. In der 2.Klasse schon so einen Aufstand zu machen... Da ist übertriebener Ergeiz der Eltern vorhanden.

Kann er . Muß er . Und sollte er auch immer wieder tun.

Der Einfluss der Eltern ist schon sehr übertrieben .

Elternbeirat und später Klassensprecher reicht aus !!!!

Gruß S... . 

Aber durch nachrechnen konnten wir sehen, dass sie mindestens eine halbe Note besser war.

Es ist schon ok, was die Lehrerin macht. Die Kinder sind in der 2. Klasse, was soll das also? Ein einziger Schüler war krank! Soll der nun einen dritten Test schreiben? Es scheint  hier um den übertriebenen Ehrgeiz der Eltern zu gehen.

Mag sein, dass das so aussieht. Aber es gibt auch den vielleicht unglaublichen Fall, dass das Kind Ehrgeiz hat! Im Zweifelsfall entscheidet so ein Test am Schuljahrsende über 1 oder 2 im Zeugnis... ;-)

@Stellarjay2

Dann wird dem Kind mit solchen Dingen schon mal klar gemacht, dass es eben im Leben nicht immer so läuft wie man will und man Entscheidungen zu akzeptieren hat. Vor allem, wenn Entscheidungen für die Allgemeinheit richtig sind und nur man selbst durch Ablehnen seinen persönlichen Vorteil daraus ziehen will.

@Stellarjay2

Dein Kind war im 2. Test einfach nicht so gut. Selbst Schuld. Dafür muss man jetzt nicht dem Lehrer Schuld geben oder die Schuld bei irgendwem suchen.

@Stellarjay2

Im Zweifelsfall entscheidet so ein Test am Schuljahrsende über 1 oder 2 im Zeugnis...

In der 2. Klasse ??

Wenn euer Kind hochbegabt ist , sucht euch eine andere Schule . Aber dort weißt du auch nicht , ob der Lehrer passt.

Trotz der Tatsache, dass eure Tochter beim ersten Test besser abgeschnitten hat, wird der zweite Test gewertet.

Es gibt nicht für jeden Schüler eine "Extrawurst". 

Und ganz ehrlich: Wäre das eine Abiturnote, die für das spätere Leben entscheidend wäre, würde ich euch verstehen, aber in der zweiten Klasse muss man doch nicht so einen Aufstand machen, oder?

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Klar kann er das. Man kann sich ja nicht aussuchen "mal schauen wo ich besser war und das nehme ich dann".
Meiner Meinung nach handelt der Lehrer vollkommen richtig !

Was möchtest Du wissen?