Kann Kaution nicht zahlen, kann Vermieter kündigen?

5 Antworten

Sie alleine sind in der Verpflichtung, den mit dem Vermieter geschlossenen Mietvertrag zu erfüllen; sonst niemand!

Bitte Sie den Vermieter um Zustimmung zu einer ratenweisen Zahlung.

Zahlen Sie die Kaution nicht, wird der Vermieter diese per Mahnbescheid fordern und gleichzeitig die offne Zahlung mit enger Frsitsetzung abmahnen.

Verstreicht diese Frist fruchlos, kann er das Mietverhältnis fristlos, hilfsweise Fristgerecht, unter gleichzeitigem Widerruf einer stillschweigenden Forstetzung über den Kündigungstermin hinaus, kündigen.

Sie sollten da was tun und nicht die Schuld bei dafür nicht zuständigen Dritten suchen, die mit Ihrem Mietvertragsverhältnis nichts zu schaffen haben.

Sind mindestens 2 KM als Kaution vereinbart und diese nicht spätestens im 3. Monate nach Mietbeginn gezahlt, berechtigt das den Vermieter zur fristlosen Kündigung.

Für deine angespannte finanzielle Lage kann der Vermieter nichts bzw. muß ihn das nicht interessieren. 

Kaution und Miete sind Zweierlei. Nicht gezahlte Kaution berechtigten Vermieter ohne Abmahnung zur fristlosen Kündigung. Du solltest als dir das Geld irgendwoher besorgen, ansonsten musst du ausziehen.  Solltest du Harz 4 bekommen, versuch ein Darlehen vom Jobcenter zu bekommen.

http://www.mietrecht.org/news/ausserordentliche-fristlose-kuendigung-wegen-nichtzahlung-der-kaution-mietrecht-ab-mai-2013/

Je nachdem was vereinbart ist, kann er dich sogar fristlos kündigen. In so einem Fall hättest du etwa 2 Wochen Zeit dir eine neue Wohnung zu suchen. Insofern solltest du zusehen, dass du das Geld für die Kaution auftreibst.

Ich kann ja so gesehen nichts dafür das kein Geld da war und habe immer pünktlich die Miete bezahlt ?

Das mag sein, interessiert den Vermieter aber nicht. Das ist dein persönliches Problem, das du mit deinem Arbeitgeber klären musst. 

Ex Arbeitgeber ! Beziehe längst Hartz 4 -.- 

@mrbigget94

Dann musst du das halt mit deinem Ex-Arbeitgeber klären. Das Gehalt steht dir ja zu. Zur Not musst du es eben einklagen. Ändert aber nichts an der Tatsache, dass das dem Vermieter völlig egal sein kann.

Ansonsten kannst du bei der ARGE nachfragen, ob sie die Kaution in Form eines zinslosen Darlehens übernehmen.

@mrbigget94

Dann wende dich ans Jobcenter und stelle einen Antrag auf ein Darlehen mit der Begründung dass sonst ggf. bald Räumungsklage gegen dich erhoben wird.

Wenn du den Betrag seit Februar schuldig bleibst, kann er kündigen. Wenn die Kaution 2 Monatsmieten beträgt oder höher ist, kann er sogar fristlos kündigen. Du hattest ja wirklich genug zeit das Geld aufzutreiben. Notfalls nimm was von deinen Rücklagen oder frag bei der Bank nach einem Dispo

Joar, wenn du wüsstest in was für einer Lage ich mich befinde durch meinen alten Arbeitgeber ... 

@mrbigget94

das weiß ich nicht, aber es entbindet dich nicht von deinen vertraglichen Pflichten.

Wenn du seit Februar nicht zahlen kannst, bist du schon länger in dieser Lage und hättest dir einen anderen Job suchen können, bist also selbst Schuld.

Wenn du einen vertrag unterschreibst, aber nicht das Geld hast, um die dadurch entstehenden kosten zu bezahlen, bist du selbst Schuld.

Wenn du nicht einmal die Möglichkeit einer Mietbürgschaft in Betracht ziehst, bist du selbst Schuld.

Wenn du deine finanziellen Verpflichtungen ein halbes Jahr lang ignorierst, bist du selbst schuld.

@TroIIinger

Dir ist wohl nicht bewusst, dass ich Kündigen musste mit meinem alten Arbeitgeber und ALG2 beziehen muss und dieses auch beziehe.... Bekomme 890€ für Miete und Lebenserhaltungskosten. 900€ muss ich aber zahlen. Wie soll ich das zahlen ... 

@mrbigget94

Zudem kann ich meinen erlernten Beruf nicht mehr ausüben, sagte mein Arzt ... also muss eine neue Ausbildung her ... super gelaufen ... Dann hat mein Arbeitgeber noch einen haufen Handyschulden auf meinen Namen gemacht und und und ... also .. ... Sag du mir mal wie du da raus kommen würdest... 

@mrbigget94

Dir ist wohl nicht bewusst, dass ich Kündigen musste mit meinem alten Arbeitgeber und ALG2 beziehen muss und dieses auch beziehe....

Warum lebst du denn so über deine Verhältnisse? Du hättest längst selbst kündigen müssen wenn du doch weißt, dass dein Geld nicht reicht. Mit H4 ist eben keine teure Luxuswohnung drin. Du weißt dass du nicht zahlen kannst und wohnst trotzdem noch dort.

Dann hat mein Arbeitgeber noch einen Haufen Handyschulden auf meinen Namen gemacht

Wie soll er das denn können? Das würde mich mal interessieren.

Sag du mir mal wie du da raus kommen würdest...

Zuerst würde ich mal aufhören, über meine Verhältnisse zu leben. also erst mal raus aus der Luxuswohnung und was Billigeres gesucht. Dann muss ein Job her, auch den kann man sich suchen. Wer abwartet, bis das Amt was anbietet, bekommt nur Scheißjobs.

Deine Situation wird sich jedenfalls nicht dadurch ändern, dass du einfach untätig abwartest und dem Schuldenberg beim wachsen zusiehst. Dir steht doch seit mindestens einem halben Jahr das Wasser bis zum Hals und du hast nichts unternommen.

@TroIIinger

Wenn du einen vertrag unterschreibst, aber nicht das Geld hast, um die dadurch entstehenden kosten zu bezahlen, bist du selbst Schuld.

Es wäre sogar strafbar, wenn er den Vertrag in dem Wissen geschlossen hätte nicht pünktlich zahlen zu können.

@kevin1905

Es wäre sogar strafbar, wenn er den Vertrag in dem Wissen geschlossen hätte nicht pünktlich zahlen zu können.

Genau das hat er offenbar gemacht

@TroIIinger

Ich habe es nicht gewusst damals. Ausserdem wohne ich in einer 15m² Wohnung in einem Studentenwohnheim , da ist rein gar nichts Luxus. 

@mrbigget94

Warum kostet deine Wohnung dann 900€?

@TroIIinger

Die Kaution kostet 900€ aber die Miete 450€ incl Strom , Wasser, Heizung, Internet , TV etc. 

@mrbigget94

die Miete 450€ incl Strom , Wasser, Heizung, Internet , TV etc.

das bedeutet, dass dir über 100€ pro Woche zum Essen und prassen bleiben. Davon hättest du doch längst einen Teil der Kaution zurück legen können, wenn du mit Geld umgehen kannst, sogar die komplette Summe

Wie das mit den Handyschulden geht, wüsste ich immernoch gern.

@TroIIinger

Ja ich auch. Nein ich musste leider 1300€ aufgrund Notarkosten (lange Geschichte ) zahlen usw. 

Da musste ich 150- 250€ zusätzlich bezahlen. 

Da geht es wirklich schlecht. 

Das mit den Handyverträgen, wüsste ich auch gerne wie der des gemacht hat. Naja, er hat auch meine Personalausweisnummer etc. gewusst. 

VOn daher bleibt mir wohl nur ein Darlehen (Zinsfrei) vom Jobcenter übrig für die Kaution. 

Habe gegooglet und wenn mir das bewilligt wird, dann habe ich monatliche zusätzliche Kosten von 40€ und paar zerquetschte

@mrbigget94

Für einen Mietvertrag brauchst du keinen Notar, du hast dich bescheißen lassen.

Das mit den Handyverträgen, wüsste ich auch gerne wie der des gemacht hat. Naja, er hat auch meine Personalausweisnummer etc. gewusst.

Einen Handyvertrag kannst nur du selbst abschließen, oder  jemand, der von dir eine Vollmacht dazu hat. Entweder auf dem vertrag oder auf der Vollmacht muss eine Unterschrift von dir sein. Verträge, die nicht unter diesen Bedingungen zu Stande kommen, sind nichtig und die dadurch entstandenen Kosten hast du nicht zu tragen. Entweder erzählst du also nicht die ganze Wahrheit, oder zu bist ziemlich leicht zu überrumpeln.

@TroIIinger

Moment :D Der Notar war nicht für den Mietvertrag sondern für einen Geschäftsanteilskauf .. aber das gehört nicht hier hin ..

Der Peiniger hatte meine Unterschrift Online in ein Formular kopiert und war somit für Vodafone etc. gültig. 

@mrbigget94

Der Peiniger hatte meine Unterschrift Online in ein Formular kopiert und war somit für Vodafone etc. gültig.

Was für Vodafone gültig ist, ist scheißegal. Wichtig ist was vor dem Gesetz gültig ist. Eine rein kopierte Unterschrift macht einen Vertrag nicht gültig. Du lässt dich wirklich leicht verscheißern. Wenn du nicht eigenhändig eine Unterschrift geleistet hast, ist der Vertrag nicht gültig. Du hast diese Schulden also gar nicht.

@TroIIinger

Ja, dies bleibt abzuwarten, ob ich das nun Zahlen muss oder nicht. Bin mal gespannt was bei raus kommt. 

Wenn Sie wieder was wollen, sollen Sie mir die Vertragsunterlagen senden und dann sage ich denen bescheid :) Jedenfalls sollte ich mir ein Darlehen vom Jobcenter besorgen, oder ??

@mrbigget94

Ja, dies bleibt abzuwarten, ob ich das nun Zahlen muss oder nicht.

ohne eigenhändig geleistete Unterschrift auf keinen Fall.

Jedenfalls sollte ich mir ein Darlehen vom Jobcenter besorgen, oder ??

eine Mietbürgschaft wäre die andere Möglichkeit und ist wahrscheinlich deutlich einfacher zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?