Kann ich zu Unrecht bestraft werden?

5 Antworten

Der Anwalt hat Dich angerufen ? Das zeigt schon, das da etwas nicht ganz koscher abläuft. Anwälte verdienen Ihr Geld durch Schreiben von Briefen .

Bleib völlig entspannt. Du musst überhaupt nichts beweisen. Das muss schon der Ankläger tun.Solltest Du aber ein offizielles Schreiben von einem Anwalt evtl. zu Stellungnahme bekommen, musst du reagieren.  Aber erst dann !!

Das ist Unfug! Es ist genau andersherum: Man muß DIR beweisen, dass DU die Beleidigungen ausgesprochen hast. So läuft es in einem Strafgerichtsverfahren. Lasse dich nicht verschaukeln.

Da ermittelt schon die Staatsanwaltschaft ob du denn Schuld hast, durch Anforderung der IP Adressen usw.

Es ist anders herum: Dein Chef muss beweisen, dass du es geschrieben hast!

Also, nur die Ruhe!

Es macht keinen Sinn, dass du dann vor Gericht verlierst. Was haben sie denn noch gegen dich in der Hand, außer Indize, die du genannt hast?

Du bist unschuldig, solang man das Gegenteil nicht beweisen kann.

Ja, man kann leider auch zu Unrecht bestraft werden. Es gibt genug Fälle, wo die Justiz aufgrund mangelnder Beweise falsch lag.

Was möchtest Du wissen?