Kann ich wirklich für den Konsum von Cannabis ins Gefängnis kommen?

5 Antworten

Ha Ha....Ja ziehen am Joint darfst schon...Nur festhalten darfst ihn nicht selber denn das ist schon besitz!!! (aber nicht so Dumm-schlau sein und ihn an eine Astgabel beim Baum klammern sonst lacht die Polente...das klappt nicht)...Also Konsum ja aber anfassen "nix da"...Las jemanden halten den de nicht leiden kannst :-)

Dein Jugendgerichtshelfer hat - wie das häufiger Vorkommt - nicht so richtig viel Ahnung von Strafrecht....

Das, was da gerade passiert, ist so etwas wie ein "Friedensangebot" der Staatsanwaltschaft. Erfüllst Du die Auflage ist alles gut und die Sache ist erledigt (Einstellung gemäß § 45 JGG oder § 153a StPO). Erfüllst Du die Auflage hingegen nicht, wird das Verfahren wieder aufgenommen und es kommt zu einer Gerichtsverhandlung vor dem Jugendrichter. Und dann wirst Du für den versuchten Erwerb eben vom Richter bestraft. Vermutlich wird auch dort nix anderes raus kommen als ein paar Drogenscreenings. Nur, dass es vermutlich ein paar Sozialstunden obendrauf gibt.

Wenn Du zum gegenwärtigen Zeitpunkt ein Screening nicht abgibst, kann kein Arrest gegen Dich verhängt werden. Dafür gibt es schlicht keine gesetzliche Grundlage und damit ist es nicht zulässig. Aber auch dann, wenn Du eine dreckige UK abgibst, passiert möglicherweise gar nix. Es kommt darauf an, wie die Auflage formuliert ist. Steht da: 3 UK in 6 Monaten oder steht da 3 SAUBERE UK in 6 Monaten? Für Dich vielleicht kaum zu glauben, aber das macht tatsächlich einen riesigen Unterschied.

3 Beratungsgespräche zu führen bei der Drogenberatungsstelle und dies der Jugendgerichtshilfe nachweisen.

UND

nach näherer Weisung der Junged- und Drogenberatung des """""kreises 3 Drogenscreenings durchzuführen, welche negativ sein müssen, und dies ebenfalls der Jugendgerichtshilfe nachzuweisen.

@RapToX13377

Also so wie ich das sehe, muss ich auch nur dem """"kreis die Screenings vorlegen oder nicht und nicht dem Gericht selbst.

@RapToX13377

Ok... Das bedeutet dann: Entweder saubere UK's nachweisen, oder es endet vor dem Jugendrichter. Und wenn DER Dir dann Screenings aufs Auge drückt, dann sind die tatsächlich auch mit einem Arrest durchsetzbar. Einen Arrest wird er aber nur anordnen, wenn Du weiterhin kiffst UND nicht zu erkennen ist, dass Du darum bemüht bist, damit aufzuhören - heißt, keine Beratungsstelle aufsuchst bzw. Therapie machst.

Letztlich gehst Du also nicht in den Arrest, weil Du kiffst, sondern nur dann, wenn Du nichts dagegen unternimmst.

@RapToX13377
muss ich auch nur dem """"kreis die Screenings vorlegen

Genau. So stehts da ja geschrieben.

Soviel ich weis Nein. Nicht für den Konsum. Zwar kann man Angezeigt werden, wenn man eine bestimmte Menge überschreitet, aber wegen dem Konsum nicht. Also wenn die deine Großen Mengen nicht finden oder du die schon konsumiert hast. Nein. P.S. Drogenverticker können aber o_O

Na klar kannst du in den Knast kommen wen du dich nicht an die Gesetze hältst.

was für ein gesetz? der konsum ist legal?!

Generell nur zu nedizinischen zwecken erlaubt und fuer einen verstoß gegen das betaeubungsmittelgesetz.kannste in kanst wandern

Was möchtest Du wissen?