Kann ich wegen angstörung vor gefahrenstoffen mein fs verlieren?

 - (Recht)  - (Recht)

2 Antworten

Den Führerschein haben die offenbar gar nicht auf dem Schirm.

Was aber bei dem Krankheitsbild mit dieser Symptomatik klar sein dürfte: Es gibt keine Leistungen mehr nach dem SGB II sondern Du wirst zum Sozialamt geschickt,um Leistungen nach dem SGBXII zu beantragen.

Klinikaufenthalt wird man Dir auch dort dringend anraten,weil Du ja offenbar seit 2014 schwer erkrankt bist.

Nee ich hab nur gedanken gemacht , es ist ja ein amtsarzt , ob das gutaachten einfluss auf mein führerschein hätte , aber ich versteh meine ängste sind intern nur von Bau bzw gefahrenstoffen wie Bauschaum bzw PU schaum könnte ja an das augen hornhaut schäden , und genau davon habe ich angst , beispiel meine wohnung zu streichen könnte ich nicht weil da ein spritzer in die augen spritzen könnte

Nein. Dein Führerschein bleibt dir.

Aber du solltest in eine stationäre Behandlung gehen, damit du wieder mehr Lebensqualität bekommst.

Viel Erfolg und gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?