Kann ich vor meinem Nachbars Haus auf der Straße parken?

5 Antworten

Wenn das eine öffentliche Straße ist, darfst du in ihr parken, wo du magst, solange kein Halteverbot existiert und solange du keine Ausfahrt zuparkst.

Die Straße ist ja öffentlich und steht nicht im Eigentum des Nachbarn.

Wenn er sich darüber aufregt, darfst du ihn ruhig ignorieren.

Du darfst vor jedem Haus parken (solange es dort nicht gemäß STVO verboten ist), sogar in einer anderen Stadt.

Es würde den Nutzen eines Autos auch ziemlich einschränken, wenn man nur vor seinem eigenen Haus parken dürfte ;-)

Solange du nicht seine Einfahrt zuparkst, kannst du selbstverständlich vor seinem Haus parken (wenn es dort Parkplätze gibt)

Auf einer öffentlichen Straße darf JEDER parken, wenn er niemanden dabei behindert.

Du musst eben im Rahmen der Straßenverkehrsordnung parken ...

Also kann er mich nicht verbieten?

@Ahmad191999

Hallo,

er hat weder eine rechtliche noch moralische Grundlage, dich zu verbieten. Dein Existenzrecht sollte gewährt sein.

Grüße

Jens

Was möchtest Du wissen?