Kann ich vom Kaufvertrag (Sofa) zurücktreten?

4 Antworten

Der (jeder) Händler hat ein Recht zur Nachbesserung!

Wenn er freiwillig darauf verzichtet, ist es seine Sache.

Zu § 439 Absatz 1

Bei der Angabe von §§ sollte man auch sagen, in welchem Gesetzbuch dieser § steht, sonst kommt das so was bei raus: Statt BGB HGB.

§ 439

Verjährung

(1) Ansprüche aus einer Beförderung, die den Vorschriften dieses Unterabschnitts unterliegt, verjähren in einem Jahr. Bei Vorsatz oder bei einem dem Vorsatz nach § 435 gleichstehenden Verschulden beträgt die Verjährungsfrist drei Jahre!

Wie Du leicht selbst hättest feststellen können, hat § 439 BGB auch noch einen Absatz 3:

(3) Der Verkäufer kann die vom Käufer gewählte Art der Nacherfüllung unbeschadet des § 275 Abs. 2 und 3 verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist. Dabei sind insbesondere der Wert der Sache in mangelfreiem Zustand, die Bedeutung des Mangels und die Frage zu berücksichtigen, ob auf die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Käufer zurückgegriffen werden könnte. Der Anspruch des Käufers beschränkt sich in diesem Fall auf die andere Art der Nacherfüllung; das Recht des Verkäufers, auch diese unter den Voraussetzungen des Satzes 1 zu verweigern, bleibt unberührt.

Heißt: Wenn eine Reparatur günstiger ist, aber ebenfalls zum Erfolg führt, dann kann Dich der Verkäufer auf diese Möglichkeit verweisen.

Weiß wer ob ich da nun drauf pochen kann ein "neues" zu bekommen oder sogar vom kaufvertrag zurücktreten?

Nein. Ein Rücktrittsgrund liegt derzeit nicht vor.

Bestehe auf Neulieferung, wie es dir im Vertrag zugesagt ist. Mach aber alles schriftlich und mit Einwurfeinschreiben.

Kann ich mich also auf den §439 bei der Firma schriftlich beziehen und auf "Neulieferung" bestehen?

@TomTailor1979

Als erstes lies nochmal die AGB des Herstellers/ Möbelhändlers genau durch.

@angy2001

Aber stehen die AGB´s denn über das Gesetz?

@TomTailor1979

Auch der Hersteller wird Dich schlicht auf § 439 BGB verweisen. Nur eben nicht auf Absatz 1, sondern auf Absatz 3.

Mache einen eingeschrieben Brief ans Geschäft und erkläre ganz detailliert, dass du das Sofa nich so bekommen hast, wie du es hättest bekommen sollen. Schreibe dass du ein neues Sofa oder eine vollständige Rückzahlung willst. Schreibe auch dass die sich zurückmelden sollen und setzte eine Frist (z.B. 5 oder 10 Tage)

Ok dann werde ich mal ein schreiben aufsetzen. Vielen Dank

@TomTailor1979

Das wird kaum zum Erfolg führen.

Schreibe dass du ein neues Sofa oder eine vollständige Rückzahlung willst. 

Der Verkäufer kann die Wahlmöglichkeit bei der Nacherfüllung aber einschränken.

Schreibe auch dass die sich zurückmelden sollen und setzte eine Frist (z.B. 5 oder 10 Tage)

Der Verkäufer hat bereits die Beseitigung des Mangels angeboten.

Wenn der Kunde mit der "Beseitigung-Vorschlag" des Verkäufers nicht einverstanden ist, darf man einen eingeschrieben Brief schreiben. Schliesslich hat der Verkäufer die Pflicht, die Ware wie beschrieben zu liefern.

Was möchtest Du wissen?