Kann ich selber Kündigen und eine Abfindung bekommen?

8 Antworten

Es gibt keinen gesetzlich geregelten Anspruch auf eine Abfindung, vor allem nicht bei einer Eigenkündigung.

Wenn der Arbeitgeber jemandem kündigt, kann er eine Abfindung anbieten, um zu vermeiden, dass der Gekündigte eine Kündigungsschutzklage beantragt.

Die andere Möglichkeit ergibt sich im Kündigungsschutzprozess, wenn der Richter dem Gekündigten eine Abfindung durch den Arbeitgeber zuspricht.

Bei Selbstkündigung gibt es keine Abfindung weil Du ja freiwillig gehst.

Und auch sonst ist nicht sicher das man eine Abfindung bekommt.

MfG

Naja ich gehe weil ich muss Gesundheitlich

@michael1581

Wenn Du selber kündigst, solltest Du ein Attest vom Arzt haben, sonst gibt es eine Sperre.

Ich habe mit Attest keine Sperre bekommen obwohl sie erst angedroht wurde.

MfG

Johnny

Abfindung in dem fall kann's du nur Kriegen wenn dein Kündigung Hintergründe hat zB wurdest du Gemobt , diskriminieret oder nich pünktlich und voll ständig belohn für dein Arbeit etc.

Eine Abfindung bekommst du nur, wenn dir zu Unrecht gekündigt wurde. Oder bei Massenentlassungen mit einem Sozialplan.

Wenn du selbst den Betrieb wechseln willst, warum soll dein Arbeitgeber dafür auch noch zahlen? Dass dir Geld verloren geht, musst du eben bei den Gehaltsverhandlungen mit dem neuen Arbeitgeber berücksichtigen.

Was möchtest Du wissen?