Kann ich ohne entsprechende Unterlagen an mein Sparbcuh kommen?

5 Antworten

Teile der Bank mit, dass du das Sprbuch nicht hast. Wenn es tatsächlich auf deinen Namen lautet, wird man dir - nachdem du einen Verlustrevers unterschrieben hast - ein neues Buch ausstellen.

Wenn Du keine Unterlagen hast kommst Du nicht an das Guthaben heran. Gerade bei Sparbuch brauchst Du entweder das ,,Büchlein" selbst. Deine Großeltern können es sich ja vielleicht auch anders überlegt haben und sie nutzen diese Anlage für andere Zwecke. Du solltest mit den Großeltern reden ob es noch für Dich ist--oder sie ihre Meinung geändert haben.

Nein, da mußt du dich an deine Großeltern wenden. Ist dir das nicht peinlich, wenn du keinen Kontakt zu ihnen hast, aber das angelegte Geld zu nehmen? Du hast keinen Anspruch darauf, das Geld können deine Großeltern verbrauchen, wenn sie schlau sind.

Also die könne ohne meine Unterschrift nichts damit machen soviel weiß ich. Und Nein das ist mir aus privaten Gründen kein bisschen peinlich.

@gulliop

Schäm Dich gulliop !! Sorry aber wenn kein Kontakt zu Oma und Opa dann hast Du das Sparguthaben (meiner Meinung nach) nicht verdient!!

Dann ist aber auch etwas vorgefallen, man bricht nicht einfach den Kontakt zu Kindern ab. Dich halte für Geldgierig.

Es reicht, wenn du das Sparbuch hast.

Ich habe das Sparbuch ja nicht aber es läuft auf meinen Namen.

@gulliop

Es kann eigentlich nicht auf deinen Namen lauten, das machen die Sparkassen nicht.

@Ambassador11

Natürlich machen die das. Meine Eltern haben bei meiner Geburt auch ein Sparbuch auf meinen Namen angelegt...

Ohne Sparbuch kommt du auch nicht ans Geld.

sicher dass es auf deinen Namen läuft? Ich arbeite der Bank und kenne das so: Die Großeltern legen was für dich an was sie dann ab dem 18 auf dich ÜBERSCHREIBEN können. Frag mal deine** Eltern** ob sie bei der Eröffnung von dem Sparbuch was unterschreiben mussten.

Wenn nicht dann läuft das ganze auf den Namen deiner Großeltern und du kommst auf keinen Fall ran (wenn ihr keinen Kontakt habt nehm ich nicht an dass der Bank mitgeteilt wurd du darfst das jetzt kriegen)

Ja es läuft auf meinen Namen. Meien Eltern mussten unterschreiben. Und die Bank hat ja auch letztens bei uns angerufen und gefragt wo das geld hin soll...

@gulliop

na dann der bank bescheid geben, die können dich übern Namen im system suchen und die nummer raussuchen. bezweifle dass die das Sparbuch brauchen und wenn doch sagst du ist verloren gegangen (kostet dann 20-25 € gebühren sowas)

@angeliclocket

@gulliop eine Bank ruft nicht an und frag "wo soll denn das Geld hin"? Das Geld ist auf dem Konto und da würde es auch bleiben (auch wenn man volljährig ist.)

Vater will Sparbuch nicht "rausrücken", obwohl es für mich gedacht ist. Was tun?

Halli Hallo,

kurz zur Einführung: Ich möchte mir einen langersehnten Wunsch erfüllen. Dazu war ich bei der Bank um mir einen ganz kleinen Kredit zu nehmen. Der Bänker meinte, es wäre unsinnig, denn es läuft ein Sparbuch auf meinen Namen - ich wusste zuerst nicht von wem das sein könnte - dann die Erleuchtung: von meinen Großeltern. Diese haben von meiner Geburt 1990 bis kurz vor der Scheidung meiner Eltern '96 eingezahlt. Dadurch dass das Sparbuch ja fast 20 Jahre rumliegt, ist der Betrag durch die Zinsen der Bank noch gestiegen. Kurzes Zwischenergebnis: Es gibt ein Sparbuch, welches ausschließlich auf meinen Namen läuft, wo diese Summe drauf ist, die ich bräuchte.

Dadurch dass meine Großeltern das Sparbuch meinem Vater übergeben haben, damit dieser es mir und meiner Schwester überreicht, haben wir ein kleines Problem. 1) Wir haben zu unseren Großeltern seit Ewigkeiten keinen Kontakt mehr, 2) zu meinem Vater haben wir ein ganz miserables Verhältnis. Er erzählte meiner Schwester mal, dass die Sparbücher in seiner Gewalt sind, wir diese aber nicht kriegen, da wir es "nicht verdient hätten".

Da viele aus meiner Familie die Befürchtung hatten, dass mein Vater sich über das Geld her macht, hat der Bänker das Sparbuch als "Gestohlen" gemeldet, damit niemand mehr Zugriff darauf hat. Allerdings wäre es doch nicht so einfach wie er gedacht hat, mir das Geld auszuzahlen und genau DA liegt meine Frage. WARUM geht das nicht? Wenn man eine EC Karte als gestohlen meldet beantragt man eine neue, man weist sich aus und alles geht seinen Weg - die Bank sagt doch niemals "Oh Entschuldigung, Ihr Geld ist aber leider weg und Sie fangen bei 0 € an". Das muss bei einem Sparbuch doch auch so sein wenn nicht mal mehr jemand als Vollmacht eingetragen ist sondern ALLES über meinen Namen läuft?!

Das einzige was er dazu noch sagte.. "Entweder er gibt Ihnen das Sparbuch - oder das Geld wird darauf "vergameln" bis alle nicht mehr leben, Sie werden also nie etwas davon haben, außer vielleicht ein pickeliger Vater, der sich daran erfreut, es uns als Kinder "richtig gegeben" zu haben indem er sagt "NÖ kriegt ihr nicht"".

Kann mir da vielleicht jemand helfen? Als könne die Bank da nicht einfach so ran kommen.. es ist mir wirklich schleierhaft dass sowas nicht geht..

DANKE!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?