Kann ich Nachnamen meines Vaters annehmen der kein Sorgerecht hat?

4 Antworten

Den Familiennamen des Vaters kannst du bekommen durch eine Namenserteilung, doch hierzu müssen bestimmte Kriterien vorliegen: Du musst noch minderjährig sein (unter 18 Jahre), die Vaterschaft muss anerkannt und im Geburtenbuch eingetragen sein, dein Vater und dein Sorgeberechtigter (Mutter?) müssen zustimmen, deine jetzige Namensführung darf nicht durch eine frühere Namenserteilung entstanden sein.

Trifft das alles für dich zu, setze dich mit dem örtlichen Standesamt in Verbindung; die Gebühr für eine solche Erklärung ist gering (20 - 30 €).

Ergänzung zu meiner Antwort von vor 2 Tagen: Bei einer Namenserteilung muss weiter die Voraussetzung gegeben sein, dass das einbenannte Kind im Haushalt des Namensträgers aufgenommen ist.

Ja.

Wenn er dich adoptiert.

Heiraten

Was möchtest Du wissen?