Kann ich mit 16 zu meinen Freund ziehen?

5 Antworten

Solange du noch minderjährig bist,entscheiden das entweder deine Eltern,da würde es ausreichen,wenn sie ihre Zustimmung geben und weiterhin ihren Pflichten nachkommen würden!!! Wenn das Jugendamt vorläufig dein Sorge / Aufenthaltsbestimmungsrecht übernimmt,weil du mit deinen Eltern nicht mehr zurecht kommst,liegt es am Jugendamt,was sie für dich am besten halten.Sollten sie der Meinung sein,das du noch nicht reif genug bist,wird dir das mit Sicherheit nicht gestattet.Dann wirst du wahrscheinlich in ein betreutes Wohnen kommen,wo du vom Jugendamt begleitet wirst.

Ganz ehrlich: Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Jugendamt einem 23jährigen Mann ein 16jähriges Mädchen anvertraut. Aber in zwei Jahren bist du volljährig und zur Hälfte fertig mit der Ausbildung, dann kannst du mit deinem Freund zusammenziehen. Ich weiß, das hört sich nach einer langen Zeit an, aber das geht vorbei.

Wenn du die Einverständnis deiner eltern hast und deine normale Schulzeit abgeschlossen hast müsste dass kein Problem sein

Das liegt ganz beim Amt und deinen Eltern. Auch wenn deine Eltern dir das erlauben kann es sein, dass das Amt nein sagt. Deine Mutter/ dein Vater muss trotzdem deine Miete und dergleichen zahlen können damit das Amt zustimmt. Außnahme ist allerdings wenn du familiäre Probleme hast, und deshalb das wohnen bei deinen Eltern nicht mehr zumutbar ist. Dann übernimmt auch das Amt die Kosten. Hab ich selber alles schon durch. Brauchst allerdings einen unterschriebenen Brief deiner Mutter/ deines Vaters in dem genau steht, warum du nicht mehr zu Hause wohnen kannst.

Ich habe ja familiare probleme . welche kosten übernimmt das amt dann ?

@BeatifulGirl

Da du noch zur Schule gehst, denke ich, müsstest du mal beim Arbeitsamt nachfragen, wohin du dich wenden musst. Vom Amt wird normalerweise nur die Miete (in deinem Fall die Hälfte, da das mit deinem Freund aufgeteilt wird) bezahlt. Es sei denn du gehst nicht mehr zur Schule und bist Arbeitslos. Sobald du eine Ausbildung anfängst oder studierst, musst du je nachdem BAB oder BAföG beantragen. Aber wie gesagt, frag einfach mal beim Arbeitsamt nach.

Ich denke da hast du eher schlechte Chancen. Du kannst das beim Amt mal erwähnen und die werden das mit Sicherheit auch ernst nehmen. Sehr wahrschienlicht, dass du letztendlich auch zu ihm ziehend darfst ist eher gering.

Deine Eltern werden bei der Entscheidung auch mit Sicherheit mitreden drüfen.

Andere Möglichkeit für eine Auszug wäre eine betreute Wohnform. Dafü braucht es aber auch einige Vorraussetzungen. Das kann ich jetzt aus dem was du geschrieben hast nicht beurteilen ob das möglich ist.

Was möchtest Du wissen?