Kann ich mir eine Wohnung stellen lassen?

5 Antworten

Also ich denke wenn die Probleme zuhause zu massiv werden und sich dann auch noch auf dein Lernverhalten auswirken, dann steht das Jugendamt denke ich mal in der Pflicht dir da weiter zu helfen. Ne eigene Wohnung wirds dann aber meiner Meinung nach niicht unbedingt werden. Es gibt betreutes Wohnen, wo du mit mehreren Jugendlichen in einer Wohunung wohnst, die von Sozialarbeitern des Jugendamtes betreut werden. Sollte dich das interessieren, frag doch einfach mal bei deinem zuständigen Jugendamt nach.

ganz ehrlich zum glück nicht! In deiner Situation ist das jetzt vlt doof! aber stell dir mal vor wieviele jugendliche keinen bock haben zu arbeiten und sich einfach sagen würden hey ich bin 18 ich zieh von zu Hause aus soll Vater Staat doch für mich bezahlen!

Bis zum 25 lebensjahr müssen deine Eltern (sofern du es nicht schon selber kannst) für dich aufkommen.

anders wiederum sieht es aus wenn du einen Ausbildungsplatz hast! dann kannst du Berufsausbildungsbeihilfe beantragen, die allerdings vom Einkommen der Eltern und der Entfernung vom Elternhaus zum Arbeitsplatz abhängig ist.

BTW kannst du nicht dür ne geraume Zeit zu deinem Dad ziehen?

Suche Dir einen oder mehrere Nebenjobs (Bsp. Gastronomie, Taxi-/Fuhrparkgewerbe) und liege nicht der Allgemeinheit auf der Tasche!

Du kannst in eine eigene Wohnung ziehen, wenn du sie entweder selbst finanzieren kannst, oder wenn deine Eltern dir soviel Unterhalt zahlen können, dass du dir davon eine eigene Wohnung nehmen kannst ...

Das Amt zahlt nicht, weil du bis du 25 Jahre alt bist in die Solidargemeinschaft mit deinen Eltern/Mutter fällst ...

sie kann doch aber mit berechtigter Begründung ausziehen, sie ist immerhin 18 Jahre alt. Ich finde diese Regelung echt beschissen, das man mit 25 Jahren noch gezwungen wird, zuhause zu wohnen. Okay gut ich bin auch erst mit Mitte 20 ausgezogen, weil ich es nicht eher ging, aber wenn das familiäre Verhältnis nicht mehr stimmt, dann kann man sich ja auch Hilfe holen. Wie soll sie das machen? Lernen und Arbeiten nebenbei? Ist manchmal nicht einfach in so einer Situation das alles auch noch unter einen Hut zu bringen, aber das stimmt, Deine Eltern sind unterhaltsverpflichtend glaub ich, da du auch noch zur Schule gehst. Wenn ich damals gekonnt hätte, wäre ich auch eher weg. Denn man sollte schon in Ruhe seinen Abschluß nachholen können und das ist erstmal wichtig einen vernünftigen Abschluß zu haben in der heutigen Zeit.

@Butterfly36

klar kann sie ausziehen, aber sie wird niemanden finden, der ihr das sponsort ...

Warum sollten die Steuerzahler dafür aufkommen, daß du nicht mehr bei deinen Eltern leben möchtest?

Klar darfst du mit 18 auf deinen eigenen Füßen stehen, dir ohne Hilfe deiner Eltern selbst einen Job, eine Wohnung und eine/n Frau/Mann/Hund zulegen - aber eben selbst.

Das Kindergeld und ggf. Unterhalt, sofern deine Eltern entsprechende Einkünfte haben, ist das einzige, was du bekommen wirst.

Was möchtest Du wissen?