Kann ich mich vom Rel-Unterricht abmelden?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Güte, es ist ja erschreckend wie viele falsche Antworten hier kommen. Folgendes ist korrekt:

Die Teilnahme am Religionsunterricht in der Bundesrepubilk Deutschland ist für alle Schüler freiwillig. Bis zum 14. Lebensjahr entscheiden die Eltern über die Teilnahme, danach der Schüler selbst (außer im Saarland und Bayern, dort entscheiden die Eltern bis 18).

Wird kein gleichwertiges Ersatzfach (z.B. Ethik, Werte & Normen, Lebenskunde etc.) angeboten, hat der Schüler in Randstunden frei. In nicht-Randstunden muss der Schüler "angemessen betreut" werden. Eine Teilnahme am Unterricht anderer Klassen ist nicht statthaft.

Religionsmündigkeit bedeutet, daß du selbst, auch ohne Zustimmung oder gar gegen den Willen deiner Eltern, deine Religion frei wählen darfst. Das betrifft auch den Religionsunterricht.

Allerdings hast du dann keine Freistunde: Du mußt an einem anderen Religionsunterricht teilnehmen oder Ethik belegen und wirst hier ebenso benotet.

G imager761

man kann sich rein theoretisch vom reli unterricht abmelden ( selber gemacht ) dafür musst du zum sekretäriat und holst dir da so eine bescheinigung, dort muss dann aber auch ein elternteil so weit ich weiß unterschreiben, dass sie mit deiner entscheidung übereinstimmen. Anstatt reli unterricht haben manche frei aber an manchen schulen wird ein extra unterricht angeboten wie förder stunden oder ab der 9 klasse philosophie

wenn du konfessionslos wärst war das ganze einiges eifacher deine eltern müssen sicher einverstanden sein dann sollte es glaub schon gehen

Mit 14 Jahren bist du religionsmündig und kannst dich vom Religionsunterricht abmelden. Glaube aber du brauchst für die Schule trotzdem die Unterschrift deiner Eltern.

Ersatzweise musst du dafür aber wahrscheinlich das Fach Ethik belegen, da Religion oder Ehtik zum Unterrichtplan gehören.

Was möchtest Du wissen?