Kann ich mich beim Einwohnermeldeamt einfach abmelden?

2 Antworten

Kannst ja behaupten dass du ins Ausland ziehst :) . Oder sagen, dass es sie nix angeht, aber den Vorgang der Abmeldung gibt es.

Bei Obdachlosen gibts eventuell auch welche, die sich nie abgemeldet haben - grade in größeren Wohnblocks verliert man schnell den Überblick, wie viele Leute denn jetzt wirklich dort wohnen

Du kannst irgendwo her Ab- oder Ummeldescheine organisieren (aus dem Inet oder beim Einwohnermeldeamt/Bürgeramt) und dann schreibste rein unbekannt verstorben. Nein Quatsch, du schreibst einfach rein, dass du ins Ausland ziehst.

Aber Achtung, wenn du dennoch in der BRD bleibst, dann wirst du nicht drumherum kommen dich irgendwann mal anzumelden, Wenn du eine Wohnung mietest, musst du dich beim Meldeamt melden, wenn du deinen Personalausweis oder Pass beantragst, erneuerst etc, musste eine Adresse vorweisen und solltest du eine Arbeitsstelle anstreben, musst du auch einen Wohnsitz vorweisen.

Die Kommunikation deiner Krankenkasse mit dir läuft über eine Wohnadresse oder "Briefkastenfirma", wenn du zum Arzt gehst brauchst du eine Versichertenkarte - da ist die Adresse drin. jeder Vertrag... Handy, Flatrate, Private Haftpflicht- und Krankenversicherung, solltest du einen PKW besitzen (Steuer, Versicherung, ...)

Also ganz so einfach ist das nicht, sich dem System vollständig zu entziehen.

Ich möchte mich nicht entziehen, mir wird nur nicht erlaubt mich in meinem "neuen" Wohngebiet umzumelden. Ich möchte also abgemeldet sein, dass sie keine andere Wahl haben.

18, arbeitslos, zuhause rausgeschmissen - obdachlos?

Hallo, ich habe leider nichts zu meinem Problem im Internet gefunden, deswegen hoffe ich hier auf Hilfe. Ich bin 18, derzeit arbeitslos aus gesundheitlichen Gründen (psychischen Erkrankungen) & bin vor 2 Wochen zuhause rausgeschmissen wurden. Ich wohne seitdem bei meiner Cousine & ihren Freund in einer 2-Raumwohnung mit meiner Katze. Dies ist natürlich keine Dauerlösung, also wollte ich Unterstützung beim Amt beantragen. Heute hatte ich endlich einen Termin beim Jobcenter, der für meinem noch im Perso eingetragen Wohnsitz zuständig ist, die konnten mir aber leider nicht helfen, weil ich zurzeit in einem anderen Landkreis "wohne". Mir wurde dort gesagt, ich müsste mich erst "ohne festen Wohnsitz" beim Einwohnermeldeamt anmelden & dann könnte ich Anträge auf Alg 2 & eine Unterkunft stellen. Also bin ich heute gleich nach dem Termin zum Einwohnermeldeamt, ohne Erfolg. Ich wurde wieder weggeschickt. Die Dame dort hat so getan als ob sie von der ganzen Sache noch nie was gehört hätte. Ich solle zum Sozialamt, die würden mir helfen. Ich hatte mich schon mal auf einem anderen Jobcenter erkundigt, das für den Landkreis zuständig ist, in dem ich mich gerade aufhalte. Die Dame dort meinte, dass ich erst den Alg 2 Antrag stellen solle & mich danach erst ummelden soll. Langsam bin ich echt verzweifelt, überall wird man weitergeschickt & jeder erzählt einem etwas anderes. Ich hoffe hier kennt sich jemand mit dieser Thematik aus & kann mir weiterhelfen, ich bin dankbar für jede hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?