Kann ich meine geerbte Hälfte vom Haus überschreiben lassen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch ich kann nur davor warnen, die Eigentumshälfte auf einen (vermutlich ja nur vorübergehenden) Lebensabschnittspartner zu übertragen, es sei denn er leistet dafür Zahlung in Höhe des Wertes. Was soll denn geschehen, wenn Sie mit ihm oder er mit Ihnen "Schluss" macht ? Soll er dann die Eigentumshälfte einfach mitnehmen können und Sie "in die Röhre schauen lassen" ? Auf jeden Fall müssten Sie bei Übertragung eine Rückübertragungspflicht für den Fall der Trennung vereinbaren und durch Eintragung im Grundbuch absichern lassen. Im Übrigen nehme ich aber an, dss die Übertragung Ihrer Hälfte an einen Dritten rechtlich gar nicht möglich ist, weil Sie mit Ihrem Bruder vermutlich als "Erbengemeinschaft" eingetragen sein werden, bei der nur gemeinschaftlche Verfügungen möglich sind. Ich gehe davon aus, dass Sie Ihre Hälfte erst veräußern und übertragen können, wenn Sie die Erbengemeinschaft auseinandergesetzt haben und Sie und Ihr Bruder zu je 1/2 als Miteigentümer im Grundbuch eingetragen worden sind. Aber noch einmal: Nehmen Sie lieber den Ärger mit Ihrem Bruder hin als sich ganz neuen und wohl nicht mehr gut zu machenden Ärger mit Ihrem Liebhaber einzuhandeln, wenn der mit Ihrer Haushälfte einfach das Weite sucht !

Das geht nur mit Zustimmung des Miterben. Stimmt der nicht zu, dann bleibt Ihnen nur die Auseinandersetzungszwangsversteigerung. Auf den oder Beschenkte kämen bei Zustimmung des Bruders erhebliche Steuerzahlungen für die Schenkung zu. Ihr Vorhaben scheint ein weinig unüberlegt zu sein!

Bist du wahnsinnig?? Oder super reich, hast du noch drei andere Häuser?? Ein geerbtes Haus, das ist deine Sicherheit für später, so war es von deinen Eltern auch gedacht, das ist deins und bleibt deins! Eine Partnerschaft kann auseinandergehen, eine Ehe auch, er kann dann gehen und nimmt dein Eigentum mit. Ganz legal, du hast es ja verschenkt. Heilige Lebensregel: Stehst du einmal im Grundbuch, durch einen riesigen Glücksfall, bleibst du drin. Immer!

Du hast recht, aber ich halte den Druck hier nicht aus, weißt du! Alle wollen von einem was! Ich hätte lieber meinen Opi wieder, ehrlich.

Mit meinem Bruder komme ich nicht klar, weißt du!

Du kannst mit deinem Eigentum machen was du willst. Du kannst es auf deinen Partner überschreiben lassen. Es gibt aber eine 10 Jahresgrenze die bei Sozialfall und bei Todesfall greift. Falls du also Werte vor dem Finanzamt in Sicherheit bringen willst, geht das nicht so einfach. Lass dich vom Notar deiner Wahl beraten! Die Beratung kostet nix!

lass dich vom notar beraten da musst du dann eh hin

Was möchtest Du wissen?