kann ich meine erbanteil im grundbuch eintragen lassen?

5 Antworten

Nein, du kannst dort lediglich als Miterbe neben den anderen als Eigentümer in Erbengemeinschaft eingetragen werden. Dazu musst du nur einen schriftlichen Antrag an das Grundbuchamt stellen und eine Ausfertigung des Erbscheins vorlegen. Das ist in den ersten zwei Jahren ab Erbfall kostenlos.

Sie schreiben die Immobilie wurde an Ihren Bruder überschrieben. Das heißt Ihr Bruder ist alleine Eigentümer, richtig so? Hierbei könnte Ihr Bruder nun Ihnen die Hälfte am Grundstück/Haus per Vertrag schenken und es wird dann auch notariell im Grundbuch eingetragen.

Die Berichtigung des Grundbuches erfolgt gegen Vorlage des Erbscheins beim Grundbuchamt. Danach werden die Eigentumsverhältnisse entsprechend dem Inhalt des Erbscheins eingetragen.

wenn du immobilien geerbt hast, MUSST du im GB eingetragen werden oder du hast kein eigentum an der immo

Das ist falsch. Mit dem Tod des Erblassers wäre er bereits Eigentümer. Das Grundbuch wird dann nur aufgrund Erbnachweises berichtigt.

@Ronox

ja, gut, aber das ist auch viel zu allgemein formuliert, wenn er nicht eingetragen wird, wird er wohl kein eigentümer sein

@JosephEngels

Nein, das ist nicht allgemein formuliert. Wenn der Erblasser Eigentümer von Grundstücken war, fallen diese mit seinem Tod an seine Erben, die dann sofort (!) Eigentümer sind. Das Grundbuch weist zu diesem Zeitpunkt den falschen Eigentümer aus und ist daher unrichtig.

ich habe noch nicht geerbt will nur meinen anspruch 50 % festlegen da das Haus an meinen Bruder überschrieben wurde

Nein, das geht nicht. Frühestens ab Erbfall kannst du Ansprüche geltend machen. Z.B. einen Pflichtteilsergänzungsanspruch.

Was möchtest Du wissen?