Kann ich meine 17-jährige Azubine am 2. Berufsschultag im Betrieb beschäftigen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

§ 9 Abs 1 Nr 2 JArbSchG verbietet die Beschäftigung an Tagen, an denen mehr als 5 Unterrichtsstunden je 45 Minuten sind. Bei 6 Unterrichtsstunden darf ein Minderjähriger nicht mehr beschäftigt werden.

Ich muss meine Antwort nach Überprüfung korrigieren. Nur an einem Tag der Woche besteht das Beschäftigungsverbot, an weiteren Tagen der Woche mit Schulbesuch nicht. Dies ergibt sich aus dem Umkehrschluss der von mir genannten Vorschrift, dass einmal in der Woche das Beschäftigungsverbot besteht.

@vollyhn

Also hab ich es doch richtig verstanden:) Danke vollyhn!

@vollyhn

Vollyhn, könnstest Du Dir auch meine nächste Frage anschauen? Wäre echt lieb von Dir. Ich kenn mich da nicht so aus.

Hallo du kannst dein Azubi an zweiten Shultag noch Arbeiten gehen. Der Fahr weg zehlt aber mit und ich würde über legen, ob es sich lohnt. Mein Ausbilder hat mich nicht an tanzen lassen. Ich musste aber auch das Berichthelft schreiben oder andere Sachen. Wie ist dein Stift in der Schule?

Das weiß ich noch nicht. Ich übernehme die Filiale erst im September und sie selbst ist erst seit 01.08.08 im Unternehmen.

Anrechnung der Berufsschulzeiten (§ 9 JArbSchG)

Minderjährige Azubis müssen für die Berufsschule von der Arbeit freigestellt werden. Die Berufsschulzeit wird auf die Arbeitszeit angerechnet. Ein Berufsschultag mit mehr als fünf Unterrichtstunden wird pauschal mit acht Stunden auf die Arbeitszeit angerechnet. Wenn es einen weiteren Berufsschultag pro Woche gibt, wird nur noch die konkrete Zeit in der Schule mit Pausen angerechnet.

Hierzu kommt dann aber auch noch die Wegezeit zur Arbeitsstelle, welche das Ganze schon cht mehr so lukrati machen kann.

Am Besten der Azubi baut die Minusstunden an einem anden Tag in der Woche ab, an dm er eh in der Firma wäre.

Vielleicht kannst du dir vom Lehrlingsamt Informationen holen.

Ja kannst du, es dürfen nur unterm Strich die maximalen Stunden pro woche überschritten werden.

Ich durfte damals in meiner Ausbildung nach der Schule auch immer nochmal auf Arbeit...dies galt aber nur dann, wenn wir bereits Mittags Schulschluss hatten und der Weg nicht all zu weit war...

Wenn deine Azubine 6 Stunden in der Schule war (sagen wir von 8:30h dann wäre sie etwa 14:30h fertig....wenn der Weg von Schule zu dir nicht mehr als 30 Minuten dauert und du ihr noch ne Mittagspause zugestehen willst würde sie um 15:30 bei dir arbeiten...um spätestens 17:00h solltest du sie aber wieder gehen lassen...blieben also 1,5 Stunden...nun stell dir die Frage, ob sich das tatsächlich lohnt.

Was möchtest Du wissen?