Kann ich jetzt spontan eine Rechtsschutzversicherung abschließen?

5 Antworten

Natürlich kann man jederzeit eine Rechtsschutzversicherung abschließen. Jeder Vertrag sieht aber eine Wartezeit vor und Fälle, die bereits vor dem Abschluß aufgetreten sind (oder sich angebahnt haben!) sind selbstverständlich ausgeschlossen.

Eine Versicherung ist dazu da, Risiken zu teilen, nicht Kosten abzuwälzen.

Deinen letztern Satz solten sich viele mal hinter die Ohren schreiben. DH

Rückwirkend funktioniert das nicht. Ausserdem übernimmt die Rechtsschutzversicherung nur dann die Kosten, wenn die Aussichten auf Erfolg gross genug sind.

In den Versicherungsbedingungen der meisten Versicherungen wird die Beurteilung vom Aussicht auf Erfolg den Anwalt des Versicherungsnehmers überlassen. Die REchtsschutzversicherung tritt also als Kostenerstatter auf! Deine Aussage ist schlichtweg nicht korrekt.

Es gibt alte Versicherungsbedingungen bei denen das anders ist. Aber wer im Jahre 2008 noch eine Versicherung von vor 10 Jahren oder länger hat, hat selber Schuld.

@teasyms

ups! Ich hab so ein altes Teil - noch nie gebraucht. Werde ich mal kündigen...

Schnell geht in diesem Fall gar nichts! Es kann gut sein das die Versicherungen erst nach einem halben Jahr Rechtsschutz bezahlen. es ist ja eine Versicherung d.h. es soll ein unvorhergesehenes Ereignis abgesichert werden. Deshalb diese "Sperrfrist". Du solltest Dich aber trotzdem Kundig machen was Dich ein möglicher Prozess kosten könnte. Viel wird es bestimmt nicht sein.

Natürlich darfst Du jetzt spontan eine Rechtschutzversicherung abschließen. Selbstverständlich zahlt sie nicht für den bereits angelegten Fall. Üblicherweise gibt es eine Karenz- bzw. Wartezeit, bis sie eintritt.

Nein, Altschäden kannst du nicht anmelden. Das würde ja sonst jeder machen. Die Versicherung lebt ja von den Beiträgen. Oder wovon soll sie sonst zahlen können?

Was möchtest Du wissen?