Kann ich jemanden anzeigen Wenn er ein Bild von meinem Unfall auto in facebook postet?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du solltest auf jeden Fall zur Polizei gehen, und dies anzeigen, wenn das Bild ohne deine vorhergehende Genehmigung veröffentlicht wurde. Es wird dein Recht am eigenen Bild, was ein Persönlichkeitsrecht ist, verletzt. Aber das werde dir die Beamten bei der Anzeige auf der Polizei schon auch erläutern. Ich würde hier auf jeden Fall zur Polizei gehen und Anzeige erstatten.

Hallo, das wäre eine Verletzung der Persönlichkeitsrechte.

Bildschirmausdruck machen und bei der Polizei einen Strafantrag stellen.

Schuld bei Linksabbiegen?

Hallo, mir ist gestern ein kleiner Unfall beim Linksabbiegen passiert. Ich wollte von einer Nebenstraße Links in die Hauptstraße abbiegen, an der Kreuzung angehalten, um zu schauen, dass kein anderer Verkehrsteilnehmer behindert wird oder gar geschädigt wird. Es war zwar Verkehr auf dieser Straße allerdings noch ziemlich weit weg von der Kreuzung, gut so bin ich abgebogen und als ich schon fast auf der Rechten Spur war hatte es gerummst. Die Frage ist jetzt, wer ist eigentlich dran wirklich Schuld, gut klar als Linksabbieger stehe ich in der Schuld, allerdings hatte der Gegenverkehr auch nicht wirklich aufgepasst und hätte meiner Meinung nach durch leichtes Bremsen des Gegenverkehrs Verhindert werden können, ich konnte leider nicht Bremsen, da das Auto des Gegenverkehrs kurz bevor ich mich in die Spur richtig eingeordnet habe im toten Winkel war, sonst hätte ich Ihn ja gesehen. Trotz dessen hätte das nicht viel gebracht, da ich dann den Gegenverkehr von Links behindert hätte und auf die Fahrbahn gekommen wäre. Theoretisch hätte es mit einer Gefahrenbremsung des Verkehrs von rechts Verhindert werden können. Ich Poste noch ein Bild drunter, welches die Kreuzung und die beiden Autos demonstrieren soll. auf diesem Bild komme ich von unten. Bei bedarf kann ich auch den Schaden an meinem Auto einmal Fotografieren einstellen. Wobei ich stell dies lieber gleich rein. Zum einen Sieht man an diesem Bild, dass der Gegenverkehr null gebremst hat und einfach weiter an mir vorbei gefahren ist. Ich hatte mir nach dem Unfall noch einmal die Straße angeschaut, auf dieser war auch keine Bremsspur. Zum einen hatte ich sogar an der Felge eine Schramme von dem Unfall, also kann ich mir fast nur erklären, dass er auch teilweise in mich rein gefahren ist.

...zur Frage

Auto wurde gestohlen und Unfall damit gebaut.Werde ich zu unrecht angeklagt?

Hallo,

ich bin gerade etwas ratlos und auch sauer auf die Polizei bzw. Staatsanwaltschaft.

kurz vor Weihnachten (2015) wurde mein Auto gestohlen und damit wohl ein Unfall gebaut. Ich habe dies erst bemerkt, als die Polizei vor meiner Tür stand und mich fragte , ob ich wüsste, wo mein Auto sei. Als ich Ihnen zeigen wollte, das es hinten auf den Parkplatz steht, kam der Schock...Auto war nicht mehr da.

Ich hab also direkt Anzeige wegen Diebstahl erstattet, was auch so erst einmal aufgenommen wurde. Ich habe seitdem nichts mehr gehört.

Nun wird ständig mein Bruder geladen (Vorladung bei der Polizei), er möchte doch bitte eine Aussage machen. Kurz zur Info, mein Bruder wohnte zu dem Zeitpunkt ca. 100 KM entfernt und hatte gar nichts mit der Stadt mehr zu tun, wo ich wohnte. ich bin dann paar Monate später, in seine Stadt gezogen (neue Arbeitsstelle, Familie etc)

Er hat halt seine Aussage gemacht, dass ich ihm halt auch nur erzählt hätte, dass mein Auto geklaut wurde und damit wohl ein unfall gemacht worden ist.

Heute rufen Sie Ihn an und sagten Ihn, er würde jetzt eine letzte Chance bekommen , um seine Aussage nochmals zu machen, ansonsten wird wohl ein Ermittlungsverfahren gegen Ihn eröffnet, wegen Falschaussage, da er bei seiner Aussage gelogen hätte und gegen mich (den Bruder) ein Ermittlungsverfahren eröffnet wird, weil wohl ich angeblich mit dem Auto den Unfall verursacht hätte.

Ich habe weder einen Brief bekommen, das ich jetzt Hauptverdächtiger bin, noch, dass meine gestellte Anzeige eingestellt ist etc.

Meine Frage nun: Will mir die Polizei jetzt was anhängen, weil ich im jungen Erwachsenen-Alter viel Mist gebaut habe und somit eh vorbestraft bin? Ich kann das nicht begreifen!!! Warum wird er ewig von der Polizei angerufen und vorgeladen, er möge sich zu dem Sachverhalt äußern, obwohl er rein gar nichts damit zu tun hat. Ich hab ihn halt Weihnachten 2015 erzählt, dass mein Auto geklaut worden ist.

Will man mir hier was anhängen, was ich gar nicht getan habe? bin ich wegen meiner Vorstrafen (Körperverletzung unter Alkoholeinfluss) nicht mehr glaubhaft? Ich bin echt am verzweifeln, weil man mit den Jahren ja reifer wird und sich eben halt nichts mehr zu Schulden kommen lässt.

Was meint Ihr? Was kann mir jetzt passieren? Ich hab noch keinen Brief bekommen, dass ich jetzt der Beschuldigte bin.

...zur Frage

Unfall gesehen

Als ich heute Mittag auf Arbeit gefahren bin, fuhren 3 Jungs mit ihren Rädern in ca. 100m Entfernung vor mir her. Sie alberten rum und plötzlich knallte der eine Junge mit seinem Fahrrad heftig gegen ein parkendes Auto. Ich hab sofort angehalten und bin zu dem Jungen gerannt. Alle anderen fuhren einfach nur vorbei. Ich fragte ob ich einen Krankenwagen rufen solle, äußerlich war nichts an ihm. Er war vielleicht 8 oder 9 Jahre alt. Dann hab ich gesehen, dass er an dem Auto einen ziemlich großen Lackschaden hinterlassen hat und den Rückscheinwerfer zerdonnert hat. Ich war aber auch in Zeitdruck weil ich auf Arbeit musste. Ich merkte mir das Kennzeichen und fuhr weiter. Als ich auf Arbeit war rief ich dann meine Mutter an, die die Polizei anrief und das Kennzeichen des Fahrzeugs durch gab. Sie sagten denen aber nur, dass ein Schaden am Auto ist. Sie meinten, sie können da jetzt auch nicht viel machen da keiner mehr am Unfallort ist. Tja und jetzt mach ich mir nen riesen Kopf. Ich hätte die Polizei rufen müssen und dazu noch einen Krankenwagen, weil der Junge kann ja auch was haben was man nicht sofort sieht äußerlich. Ich hab aber als ich dort los bin auch nicht groß weiter drüber nach gedacht. Ich hab erst seit 2 Monaten meinen Führerschein. Ich war selber total erschrocken und überfordert mit der Situation Ich seh den Jungen immer noch vor das Auto knallen. Hab ich mich strafbar gemacht, weil ich keine Polizei und keinen Krankenwagen gerufen habe?

...zur Frage

Fahrradfahrer (10J) missachtet rechts vor links - Unfall - Wer hat Schuld?

Hallo, hatte heute einen Verkehrsunfall an einer Kreuzung, an der rechts vor links Gebot herrschte. Von mir aus kamen links eine Auto und ein junger Fahrradfahrer an. Beide Teilnehmer wurden langsamer, sodass ich mich weiter in die Kreuzung antasten wollte, um zu schauen, ob denn von mir aus jmd von rechts kommt, oder ob ich fahren kann ... in dem Moment knallts. Dem Jungen ist nichts passiert, was schonmal das wichtigste ist. Mein Auto hat einen dicken Kratzer und eine Beule auf der Motorhaube.

Ich habe, nachdem ich mich um den Jungen gekümmert habe, natürlich die Polizei verständigt. Im ersten Moment schien mir die Situation klar zu sein. Der Junge hat Schuld, ich Unschuld am Unfall. Die Polizei sagte mir jedoch, das die Rechtslage unklar ist, da es sich um ein Kind handelt, und in dem Fall besondere Rücksichtsnahme seitens des PKW Fahrers gefordert ist. Ist für ich verständlich und nachvollziehbar. Jedoch sehe ich diesen Aspekt nicht klar definiert. Ich habe den Jungen schließlich gesehen, und er ist langsamer geworden, ich taste mich weiter vor und schaue nach rechts, und dann passiert es.. Ich kann ja nicht vorhersehen, dass der Junge doch wieder in die Pedale geht. Er selbst sagte, er dachte, ich halte an, obwohl ich nur langsamer wurde um einen Überblick über die Kreuzung zu gewinnen.

Hat jemand Erfahrung, wie in solch einer Situation gehandhabt wird? Es wäre jetzt wirklich bitter auf einem Gesamtschaden von 2000 Euro + Anzeige und evtl Bußgeld und Punkte sitzen zu bleiben, obwoh lich mich in dem Fall meiner Meinung nach nicht falsch verhalten habe.

Fragen über Fragen ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?