Kann ich Handwerkern verbieten in meiner Mietwohnung eine Baustelle zu eröffnen?

10 Antworten

Hmm, du könntest beim Mieterschutzbund anfragen.... oder aber einfach mal im Mietvertrag schauen was dort steht.

Allerdings folgendes: im Kellerabteil direkt unter deiner Wohnung tropft Wasser von der Decke.

Je länger man abwartet um so größer wird der entstehende Schaden an der Bausubstanz.

Da es direkt unter deiner Wohnung ist, ist die erste logische Überlegung zu schauen ob eines der Rohre aus deiner Wohnung irgendwo undicht ist.

Heute ist es "vielleicht" noch ein kleiner Schaden (woher will man das eigentlich als Laie wissen?). Doch schon nächste Woche kann der Keller unter Wasser stehen.

Mal angenommen du weigerst dich. Was dann? Ärger mit dem Vermieter (der sein Eigentum instand halten möchte, nicht riskieren möchte einen noch größeren finanziellen Schaden zu erleiden durch "einfach mal abwarten"). Und was, wenn es sich dann tatsächlich um ein Leck handelt das an einem der Rohre deiner Wohnung existiert? Was, wenn es dann zu einem Wasserschaden in deiner Wohnung kommt? Dann geht dein Eigentum kaputt (ein Wasserschaden an Möbeln und Büchern etc ist nicht grade schön). Zusätzlich musst du dann ausziehen bis die Wohnung komplett saniert wurde.

Also das Risko besteht jedenfalls das der Schaden von Tag zu Tag größer wird und sich auch negativ auf deine Wohnung aufwirkt. Ist es dir das wert?

Sicher "in Ruhe lernen" ist auch wichtig - aber hast du da keine Alternativen? Das Zuhause eines Studienkollegen beispielsweise, oder eines Nachbarn. Oder verlegst diese Lerneinheiten in die nächstgelegene Bibliothek deiner Stadt.

naja wenn es dann doch schlimmer war als gedacht und du die handwerker nicht reinlässt darfst du die folgeschäden wohl zahlen.

@schurkraid

Meine Eltern blieben damals als Vermieter auf den Folgekosten eines Wasserschadens sitzen.

Nein, weil in diesem Fall Gefahr für die Bausubstanz besteht. Allmählichkeitsschäden sind sehr teuer.

Wenn ein Schaden offensichtlich ist, sind deine Klausuren gegenüber dem Schutz des Eigentums nachrangig.

Such dir einen ruhigen Ort zum Lernen.

Die Bibliothek ist eine gute Wahl.

Genau so ist es.

Wenn für das Abstellen eines Gebäudeschadens das Betreten Deiner Wohnung nötig ist, dann musst Du sie herein lassen. Das mit der Klausur ist ein Thema, das musst Du kompensieren. Nimm Ohrstöpsel und lerne trotzdem, die Handwerker werden nicht den ganzen Tag brauchen. Man kann sich diesem Plan nicht verweigern.

Salue

Ich habe selber ein Mietshaus. Bei solchen Problemen mit Wasser ist Eile geboten. Nicht nur, weil der Keller Schaden nimmt, sondern auch weil sich der Schaden recht schnell auch auf Deine Wohnung ausdehnen kann.

Nehmen wir an, das Fallrohr ist auf Höhe Deines Fussbodens verstopft und das Wasser dringt nun, mangels freiem Rohr, durch eine Ritze im Rohr, über die Decke in den Keller. Die Verstopfung wird schlimmer, das Wasser staut sich und dringt dann über Deine WC in Deine Wohnung ein. Diese füllt es dann mit (riechendem Wasser) Deine Wohnung.

Das würde dann da konzentrierte Lernen noch schwieriger.

Nicht alle Mieter haben einen Vermieter, der die Sache sofort an die Hand nimmt. In einem ähnlichen Fall musste ich während der Mieter (sie waren nicht erreichbar) in seine Wohnung rein, um sofort reagieren zu können. Er war mir nachher dankbar.

Tellensohn

Kann ich also verlangen, dass die Handwerker, da es sich ja nur um einen kleinen Schaden handelt

Woher willst Du wissen, dass es sich um einen kleinen Schaden handelt?

Ansonsten hat der Vermieter (und Du) eine Schadenminderungspflicht. Selbst wenn es aktuell nur ein kleiner Schaden ist, kann sich das zu einem Großschaden entwickeln.

Blockierst Du nun den Zugang, haftest Du ggfs. für die Vergrößerung des Schadens.

da ich nächste Woche wichtige Klausuren in der Uni schreibe, kann ich allerdings keine Baustelle in meiner Wohnung gebrauchen.

Bei Dir wird vermutlich lediglich der Versorgungsschacht geöffnet und nach einer Undichtigkeit gesucht. Das ganze dauert (wenn alles gut läuft), vielleicht 1-2 Stunden.

Was möchtest Du wissen?