Kann ich einen Verrechnungsscheck einlösen, auch wenn mein Name nicht auf dem Scheck steht, Oder nur mit Vollmacht und was schreibe ich da drauf?

4 Antworten

Wenn es ein Überbringerscheck ist, kannst du ihn zur Gutschrift auf dein Konto einreichen.

Ist es ein Orderscheck, wird es schwierig.

Woher weis ich, ob es ein Überbringerscheck oder Orderscheck ist?

Ich hab mal eben grad noch ein Foto mit reingestellt ... .

Danke!

@Timmy001

Das ist ein Überbringerscheck - erkennbar am Text "Zahlen Sie gegen diesen Scheck ... an ... oder Überbringer".

Auf einem Orderscheck steht stattdessen "... oder Order". Der Scheck ist dann nur durch Indossament - d.h. einen entsprechenden Übertragungsvermerk mit Unterschrift auf der Rückseite - durch eine andere Person eingelöst werden.

@Rolf42

Supe, Dank fürs gute erklären ! :)

@Rolf42

Das soll natürlich heißen: "Der Scheck kann dann nur durch..."

Du kannst ihn überhaupt nicht einlösen, sprich auszahlen lassen. Er wird nur auf ein Konto gutgeschrieben.

Üblicherweise kannst du den Betrag dann nach drei Werktagen vom Konto abheben.

Ok, hast Recht, hab mich falsch ausgedrückt. Meinte eig. gutschreiben lassen. Vielen Dank!

Ein Verrechnungsscheck kann nicht eingelöst werden. Der Betrag des Schecks kann nur auf ein Konto gutgeschrieben werden. Dazu gibt es Formulare bei der Bank.

Die Frist für zur Einlösung eines Verrechnunsschecks einer Deutschen Bank beträgt 8Tage.

Das ist allerdings nur die gesetzlich vorgeschriebene Frist. Viele Institute lösen Schecks auch nach dieser Frist auf ein Konto ein.

@Al724

Die Frist gilt nur für die Vorlage bei der Bank mit Einlösegarantie. Ansonsten wird der Scheck (wenn er niht gesperrt ist) auch noch nach Jahren eingelöst. 

Du kannst ihn einfach deinem Konto zur Gutschrift geben. Das ist gar kein Problem.

Auf dem Scheck steht doch " Name oder Überbringer".

Ja, aber der von einem fremden, bzw. von jemand anderen, wollte ich damit sagen :)

@Timmy001

Also der Scheck kann auch auf dein Konto gehen. 

Du kannst den Scheck aber ja auch auf das Konto des Begünstigten gutschreiben lassen. Es ist ja auch sein Geld.  

@Heidrun1962a

Ne, mein Auto is auf jemand andern zugelassen. Deswegen steht auch nicht meine Name auf dem Scheck.

Ich bin der Fahrzeugführer. Und das Geld im Scheck ist die Summe für einen Schaden, als mir jemand hinten rein gefahren ist. Somit gehört das Geld auch mir, ich bezahl ja den Schaden auch :)

@Heidrun1962a :

OK, super. Vielen Dank!

Was möchtest Du wissen?