Kann ich ein Jahresgespräch das nichts mit Zielsetzung zu tun hat verweigern, oder muß ich antreten!?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das klingt für mich jetzt eher nach einem allgemeinen Feedbackgespräch, und das kannst Du leider nicht verweigern. Es gibt einige Gespräche, wo einer aus der Personalabteilung mit dabei sein muss, aber bei Dir scheint das jetzt nicht der Fall zu sein. Und da Du leider weisungsgebunden bist, musst Du Dich dem Gespräch stellen :)

Nun gut, ich kann mich dessen vielleicht nicht entziehen. Aber es heißt ja nicht das ich deswegen rege an der "Umfrage " teilnehmen muss. Was ich sagen möchte und was nicht ist mir ja Gott sei Dank noch selbst überlassen. 

Warum solltest Du ein Gespräch mit Deinem Vorgesetzten verweigern dürfen.  Das gehört mit zu Deiner Arbeit, und wenn Du Dich weigerst, dann wäre es ggf. Arbeitsverweigerung.

Und was ist so schlimm daran, mit dem Vorgesetzten zu sprechen?

Das Problem liegt darin das ich meinen aktuellen direkten Vorgesetzten für Ignorant, nicht Qualifiziert und schon garnicht als Führungskraft sehe. Das bisschen Respekt welches vorhanden war ging vollends verloren. Doch das wäre zu ausufernd. 

Was möchtest Du wissen?