Kann ich die Miete meines Zimmers steuerlich absetzen, wenn ich ein Gewerbe betreibe?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du die Kosten für ein Arbeitszimmer als Aufwendungen absetzen willst, müsstest du einen Mietvertrag dafür mit deinen Eltern abschließen (dies wäre jedoch als Einkommen bei deinen Eltern in Form von Vermietung und Verpachtung anzugeben). Es darf nur ein Büroausstattung vorhanden sein. Ein Bett oder Kleiderschrank würde auf eine private Lebensführung schließen und ist mehrfach von den Finanzgerichten nicht anerkannt worden.

Günstiger wäre es, du würdest dir ein kleines Büro mieten.

Es wäre auch möglich deine Arbeitsecke prozentual zu berechnen. Das gilt für die Nebenkosten wie Strom. Dazu benötigst du eine genaue Aufschlüsselung.

Am günstigsten unterhälst du dich mit einem Steuerberater.

Man ganz kurz und knapp, die Miete ist nicht absetzbar, denn - wen ich das richtig verstehe - zahlst du sie gar nicht und außerdem wird das Zimmer nicht nur beruflich genutzt. Auch ein anteilger Abzug wäre nicht möglich, etwa in der Art "von den 18 qm nutze ich 10 qm nur betrieblich". Bei der Miete handelt es sich um Kosten der Lebensführung, die grundsätzlich weder bei der Einkünfteermittlung noch bei der Einkommensermittlung abzugsfähig sind (§ 12 Nr. 1 EStG). Das bedeutet, dass Aufwendungen, bei denen sich nicht eindeutig zuordnen lässt, in welchem Umfang sie beruflich und in welchem Umfang sie privat veranlasst sind, vollständig als Kosten der Lebensführung eingestuft werden und deshalb nicht abzugsfähig sind.

Das was Du zitiert hast, bezieht sich auf Werbungskosten. Bei einem Gewerbebetrieb geht es allerdings um Betriebsausgaben, somit ist Deine Quelle falsch.

Dein Zimmer wird nicht ausschließlich betrieblich genutzt, denn Du wohnst auch darin. Kosten die nicht einwandfrei trennbar sind, sind grundsätzlich vom Abzug ausgeschlosen (§ 12 EStG).

joah, die Betriebsstätte kannst du selbstverständlich absetzen. Das Finanzamt möchte natürlich den Pachtvertrag und die regelmäßigen Mietzahlungen auf deinem Kontoauszug sehen^^

naja den Mietvertrag kann ich ja ausweisen (vom Kontoauszug meiner Eltern), wäre kein Problem!

@Russe

hä, wieso denn der deiner Eltern? Was haben die denn mit deinem Gewerbe zu tun?

@fs112

naja ich wohn da noch :(

@Russe

das ist doch dem Finanzamt egal, wo du wohnst^^

@fs112

ja, deswegen sag ich ja .D

@Russe

naaaaa, dann wird es wohl doch nix mit dem von der Steuer absetzen - schaaaade

so bald ein Bett dort drin steht, fällt die gewerbliche Nutzung flach, die kommen vom Finanzamt und überprüfen das, also keine krummen Sachen machen ;-)

ach verdammt. :D Was haltet ihr davon, wenn ich ein Zimmer von meinem derzeitigen Arbeitsplatz nehme, der überhaupt nicht zu dem genannten Gewerbe gehört?

Was möchtest Du wissen?