kann ich die eidesstattliche versicherung nur vor gericht abgeben, wenn ja wie läuft das ab?

3 Antworten

Die eidesstattliche Versicherung (genauer: Vermögensauskunft) nimmt Dir der Gerichtsvollzieher ab, wenn der damit vom Gläubiger beauftragt ist.

Wenn der Gerichtsvollzieher ausschließlich mit der Abnahme der Vermögensauskunft beauftragt ist, dann wird er Dich unter Setzung einer zwei wöchigen Frist zunächst schriftlich zur Zahlung auffordern. Zahlst Du nicht, wirst Du schriftlich mit Termin vorgeladen im Büro des Gerichtsvollziehers eine Vermögensauskunft abzugeben,

Nachtrag:

Wenn der Gerichtsvollzieher zunächst mit einer Pfändung beauftragt ist, dann meldet er sich nicht an (es sei denn die Schuld ist nur geringfügig und es gibt Grund zur Annahme, dass Du eine Zahlungsaufforderung auch komplett bezahlst).

Wenn niemand in der Wohnung angetroffen wird, geht der Gerichtsvollzieher wieder und informiert Dich schriftlich und kündigt dabei sein zweites Vorbeikommen mit Termin an.

ja, in der Abteilung, in der auch die Gerichtsvollzieherverteilerstelle ist. Dort erfahren Sie, ob Sie das im Büro bei Ihrem zuständigen Gerichtsvollzieher abgeben müssen oder auch direkt im Gericht können. 12. Etage im Amtsgericht in Köln zB.

Der Gerichtsvollzieher meldet sich nicht an.

Die EV kannst du beim ihm abgeben.

Der Gerichtsvollzieher meldet sich nicht an.

Wenn nur die Abnahme der Vermögensauskunft ohne vorherigen Pfändungsversuch beauftragt, dann schon (oder wenn die Schuld nur geringfügig ist und anzunehmen ist, dass eine Zahlungsaufforderung ausreichen kann).

Man kann aber ihn anrufen und einen Termin ausmachen und in dessen Büro fahren und dann kommt der nicht nach Hause zu einem und man erspart sich und den Nachbarn die Peinlichkeit. Ich habe immer im Leben alles offensiv selbst erledigt und gehe eher in deren Büros zu deren Sprechstundenzeiten als die zu mir nach Hause kommen zu lassen. Und an Taschenpfändung denken und kein Geld mit in sein Büro nehmen!!!

Was möchtest Du wissen?