Kann ich deswegen eine Abmahnung bekommen (Schule, Ausbildung)?

5 Antworten

Meine Klassenlehrerin hat damals Panik geschoben wie wild und nach mir gesucht und durchgefragt (waren als Frühauslerner woanders) als würde die Welt untergehen, weil ich anscheinend an 3 Tagen unentschuldigt gefehlt hatte.

Sie hat mir dann eine Mail geschickt, wie ich das zu rechtfertigen gedenke und die Tage genannt - hab die Daten gesehen und dachte mir nur "Huh, da war ich doch da". Musste dann zu ihr und sie meinte ich stehe als unentschuldigt an den Tagen drinnen, also hatte ich sie gefragt ob sie nicht mal nachschauen kann, ob mich jemand erst im Laufe des Tages als "fehlend" eingetragen hat (digitales Tagebuch), da wir nicht mehr am Unterricht teilgenommen hatten und manche Lehrer aus irgendeinem Grund immer wieder vergessen hatten, dass wir (Frühauslerner) uns selbstständig vorbereiten.

Fazit: An den Tagen war ich doch da, sie meinte letzten Freitag hätte ich als komplett gefehlt drinnen gestanden, aber jetzt plötzlich (Montag) steht da, dass ich 5, 25 und 60 Minuten zu spät kam (ja, bin ich mir ganz sicher...).
Bei zuspätkommen musste man bei uns lediglich eine Mail an den/die Ausbilder/in schicken mit CC der Klassenlehrerin und Erklärung, warum man zu spät kam.
Musste das für die 3 Tage nachholen und damit war es erledigt gewesen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Du hast es doch gleich am Tag nach der Schule Deinem Chef erzählt. Der hat ja reagiert. Also müsstest Du die Antwort längst kennen.

Nein. Erkläre es deinem Betrieb vtl bekommst du sogar eine entschuldigung ausgestellt die du nachreichen kannst.

Generell kann das sein , jedoch wird das nicht passieren , eine Stunde die du durch eine Bahnverspätung erklären kannst wird nicht weiter beachtet :)

LG TheZippel

Hol dir von der Bahn ne Erklärung dazu, soltle nichts passieren.

Was möchtest Du wissen?