Kann ich den Ort einer Reha selber aussuchen?

4 Antworten

Wie wäre es, wenn Du bei der Rentenversicherung einfach mal nachfrägst, ob eine Änderung möglich wäre. Bestimmen kannst Du das nicht selbst, aber Du kannst mal ganz höflich fragen. Vielleicht fällt Dir noch eine gute Begründung ein, wie Entfernung oder Bekannte. Keinesfalls darfst Du natürlich sagen, dass Du die genannte Einrichtung nicht gut findest.

Also ich hab zwei Langzeittherapien gemacht, die ja auch von der Rentenversicherung übernommen werden und da konnte ich schon auswählen wo ich hin wollte. Ich musste halt in dem Fall nur eine längere Wartezeit in Kauf nehmen. Ich denke mal das ist bei einer reha doch ähnlich?

Hallo SpinnerMaedel2,

Sie schreiben:

Kann ich den Ort einer Reha selber aussuchen?

Antwort:

Wenn Sie dies rechtzeitig vor REHA-Antritt bei der DRV kundtun, am Besten zusammen mit Ihrem Hausarzt, so sollte dies in vielen Fällen machbar sein!

google>>

gesetze-im-internet.de/sgb_9/__9.html

Sozialgesetzbuch (SGB) Neuntes Buch (IX) - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen - (Artikel 1 des Gesetzes v. 19.6.2001, BGBl. I S. 1046)

§ 9 Wunsch- und Wahlrecht der Leistungsberechtigten

(1) Bei der Entscheidung über die Leistungen und bei der Ausführung der Leistungen zur Teilhabe wird berechtigten Wünschen der Leistungsberechtigten entsprochen. Dabei wird auch auf die persönliche Lebenssituation, das Alter, das Geschlecht, die Familie sowie die religiösen und weltanschaulichen Bedürfnisse der Leistungsberechtigten Rücksicht genommen; im Übrigen gilt § 33 des Ersten Buches. Den besonderen Bedürfnissen behinderter Mütter und Väter bei der Erfüllung ihres Erziehungsauftrages sowie den besonderen Bedürfnissen behinderter Kinder wird Rechnung getragen.

(2) Sachleistungen zur Teilhabe, die nicht in Rehabilitationseinrichtungen auszuführen sind, können auf Antrag der Leistungsberechtigten als Geldleistungen erbracht werden, wenn die Leistungen hierdurch voraussichtlich bei gleicher Wirksamkeit wirtschaftlich zumindest gleichwertig ausgeführt werden können. Für die Beurteilung der Wirksamkeit stellen die Leistungsberechtigten dem Rehabilitationsträger geeignete Unterlagen zur Verfügung. Der Rehabilitationsträger begründet durch Bescheid, wenn er den Wünschen des Leistungsberechtigten nach den Absätzen 1 und 2 nicht entspricht.

(3) Leistungen, Dienste und Einrichtungen lassen den Leistungsberechtigten möglichst viel Raum zu eigenverantwortlicher Gestaltung ihrer Lebensumstände und fördern ihre Selbstbestimmung.

(4) Die Leistungen zur Teilhabe bedürfen der Zustimmung der Leistungsberechtigten.

google>>

reha-recht.de/fileadmin/download/foren/a/2011/A7-2011_Wunsch-_und_Wahlrecht.pdf

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Nein, aussuchen kannst Du nicht. Du kannst nur höflich anfragen und darum bitten.

Was möchtest Du wissen?